Die List (Wissen & Leben‪)‬

Mythen und Psychologie

    • 24,99 €
    • 24,99 €

Beschreibung des Verlags

- Facettenreich: Warum die List so viele Gesichter hat

- Amüsant: Von raffinierten Helden, cleveren Kaufleuten, bezirzenden Frauen, Schmeichlern und Trickbetrügern

- Dramatisch: Von listigen Überlebensstrategien und Intrigen

- Erotisch: Wie uns der Eros listig umgarnt



Von raffinierten Helden, cleveren Kaufleuten, bezirzenden Frauen, Schmeichlern und Trickbetrügern.



Seit

Beginn der Kulturgeschichte des Abendlandes gibt es Erzählungen über

die List, und seitdem prägt sie den Lauf der Menschheitsgeschichte mit.

Aber warum fesseln uns diese Erzählungen so sehr und warum erzählen sich

die Menschen seit jeher Geschichten über die List? Was steckt hinter

dem Faszinosum List und den zahlreichen Mythen, die sich um sie ranken?

Und was verrät sie über denjenigen, der von ihr Gebrauch macht?



Mythologie, Geschichte, Religion und Dichtung bieten einen unbeschreiblichen Reichtum an Erzählungen über die List: Zeus und seine Vorfahren, Odysseus und seine trojanischen Helden, Aphrodite und Eros, Aristoteles und Schopenhauer, Reinecke Fuchs und Till Eulenspiegel, Äsopos, Jean de la Fontaine, Shakespeare, Goethe und die Gebrüder Grimm – sie alle gehören zu den Schöpfern oder Erzählern von intelligenten Täuschungsstrategien, klugen Winkelzügen und Intrigen.

Herodot und andere Historiker erzählen uns, wie durch List Imperien entstehen und untergehen. Selbst in der Bibel wimmelt es von List und christliche Theologen erklären uns den "listigen" Jesus, ohne sich der Blasphemie schuldig zu machen. Im europäischen Kulturraum ist die List seit Jahrtausenden ein Zankapfel zwischen gut und böse, heiter und traurig, moralisch und unmoralisch, ja zwischen dem Hochintelligenten und dem Einfältigen.



Dieses Buch unternimmt einen ebenso spannenden wie amüsanten Streifzug durch die abendländische Kulturgeschichte, die voll von solchen Erzählungen ist.

GENRE
Gesundheit, Körper und Geist
ERSCHIENEN
2020
20. Februar
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
366
Seiten
VERLAG
Schattauer
GRÖSSE
8,3
 MB

Mehr Bücher von Andreas Marneros

2015
2018
2016
2018
2019
2016

Andere Bücher in dieser Reihe

2020
2018
2015
2019
1604
2016