• 18,99 €

Beschreibung des Verlags

Lange Zeit war Fred Pearces Meinung zu invasiven, gebietsfremden Arten eindeutig: Bärenklau, Waschbär und Co. gehören nicht nach Mitteleuropa und bedrohen unsere heimische Tier- und Pflanzenwelt. Doch was, wenn unsere traditionelle Sicht auf die Natur falsch ist? Was, wenn echter Naturschutz gerade darin besteht, die Eindringlinge willkommen zu heißen?

Sein aktuelles Buch ist eine scharfe Kritik an einem rückwärtsgewandten Naturschutz, der invasive Arten zu Sündenböcken stempelt. Denn gerade in Zeiten des Klimawandels brauchen wir widerstandsfähige Arten, die unsere Natur bereichern und heilen.

GENRE
Sachbücher
ERSCHIENEN
2016
14. März
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
336
Seiten
VERLAG
Oekom verlag
GRÖSSE
602.6
 kB

Kundenrezensionen

Estraight ,

Absolut lesenswert!

Lesen und darüber nachdenken.
Schüsse sollte jeder für sich selbst ziehen, aber das sagt der Autor ja selbst.
Indirekt ein Aufruf zu mehr Nachhaltigkeit, um unseren Einfluss auf die Natur wieder in normale Bahnen zu lenken.
Sicher spät, aber nie zu spät!

Mehr Bücher von Fred Pearce