• 0,99 €

Beschreibung des Verlags

Die vierzehnjährige Sansibar möchte endlich im Netzwerk von RUHL aufgenommen werden. Alle wollen aufgenommen werden. Ihre beste Freundin gehört längst dazu. Sansibar lernt wie besessen für die Aufnahmeprüfung. Sie ist bereit, alle Gedanken mit dem mächtigen Netzwerk zu teilen. Nur die einzige Erinnerung an ihre verschwundene Mutter will sie für sich alleine behalten.


Computergenie Luan hat nur ein Ziel, Programmierer zu werden. Doch mit einem Diebstahl ruiniert er seine ganze Zukunft und muss fliehen. Sansibar will Luan helfen, oder sind es nur seine tintenblauen Augen, die sie süß findet? Auf jeden Fall hat sie Luan noch nie zuvor in ihrem Leben gesehen, aber genau das behauptet Luan. Die beiden haben keine Zeit die Sache zu klären und Luan ist überzeugt, dass Sansibar ihn verraten hat. Da macht Kalawesi, der Besitzer eines Vergnügunsparks, Luan ein unglaubliches Angebot.

Zum Selberlesen, Vorlesen, Zuhören, Zittern, Bibbern, Mitfiebern und Genießen!


Selbst im hintersten Winkel des Internets ist vermeintlich Privates längst öffentlich. Wohin führt diese Entwicklung? Wie lange bleiben unsere Gedanken noch geheim? Oder muss das Wort Geheimnis bald aus unserem Wortschatz gestrichen werden? Was wäre wenn…?


Die Schattensurfer zeichnen ein Zukunftsszenario ohne zu moralisieren oder zu werten. Abwechselnd aus der Perspektive von Luan und Sansibar geschrieben sind die Handlungsstränge ineinander verwoben und zeigen die Träume und Ziele zweier Teenager in einer oberflächlich bunten Welt. Aber sind sie auch bereit für ihre Wünsche gegen RUHL zu kämpfen? Doktor Tornham und die Sipos verkörpern das totalitäre Netzwerk. Mit Emotionen und Irrationalität gibt Vergnügunsparkbesitzer Kalawesi viel Farbe in die technisierte Welt.

Ein Buch, in dem es nicht um Technik sondern um Menschen geht.

„… Ein Hammer-Buch, nicht nur für Jugendliche“, Andrea H.

„Ich bin begeistert. Die Geschichte hat mir super gut gefallen“, Andreas S.

„Die Schattensurfer haben mich so was von erwischt“, Michaela K.

„Klasse Buch. Sehr spannend und regt zum Nachdenken an“, Jörg S.

GENRE
Science-Fiction und Fantasy
ERSCHIENEN
2014
23. März
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
440
Seiten
VERLAG
Neobooks
GRÖSSE
1.5
 MB

Kundenrezensionen

HanniinnaH ,

Deine Geheimnisse bleiben nicht deine eigene, denn RUHL hat Macht über sie

Die Schattensurfer ist ein echt klasse Buch von Hubert Wiest. Das Buch hat einen super Schreibstil, der sich locker und leicht lesen lässt. Es ist mit Witz und Humor geschrieben und man konnte die Gefühle der Protagonisten sehr gut spüren. Sansibar und Luan waren mir echt sympathisch und ich habe sie schon nach der kurzen Zeit in mein Herz geschlossen. Es ist abwechselnd aus der Sicht der beiden geschrieben, was ich toll fand. Dieses Buch war echt so spannend und man konnte nichts vorhersehen.
Das Cover finde ich wunderschön es passt ebenso wie der Titel so gut zu der Geschichte. Die Farben harmonieren super miteinander einfach ein super Buch. Echt empfehlenswert.

Mehr Bücher von Hubert Wiest