• 29,99 €

Beschreibung des Verlags

Seit 2005 sind alle kapitalmarktorientierten Unternehmen in der EU verpflichtet, einen Jahresabschluss nach IFRS aufzustellen. Zu diesem gehört auch eine Segmentberichterstattung. Das vorliegende Werk stellt die methodischen Ansätze des vorherigen IAS 14 und des neuen IFRS 8 gegenüber und erläutert, welche finanzanalytisch relevanten Informationen der Segmentberichterstattung entnommen werden können. Dabei werden insbesondere die Unterschiede zwischen dem Risk and Reward Approach und dem Management Approach herausgearbeitet, die wesentlichen Änderungen des IFRS 8 im Vergleich zum Standardentwurf ED 8 herausgestellt und Rückmeldungen von Institutionen und Unternehmen der Wirtschaft in Form von Comment letters mit Bezug auf den IFRS 8 in die Betrachtung mit einbezogen. Einem abschließenden Vergleich des IFRS 8 mit IAS 14 schließt sich die Betrachtung der Segmentberichterstattung aus Sicht des Finanzanalytikers an. Hierbei stehen die finanz- und erfolgswirtschaftliche Segmentanalyse im Mittelpunkt. Im Fazit wird schließlich dargestellt, welche Bedeutung die Segmentberichterstattung als Informationsinstrument hat. Stefan Erbach studierte an der Hochschule Pforzheim Betriebswirtschaftslehre/Steuer- und Revisionswesen. Im Rahmen des Studiums beschäftigte er sich u. a. mit Internationaler Rechnungslegung nach IFRS.

GENRE
Business und Finanzen
ERSCHIENEN
2012
1. März
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
110
Seiten
VERLAG
Diplomica Verlag GmbH
GRÖSSE
3.8
 MB