• 4,99 €

Beschreibung des Verlags

Inwiefern wird der IT-Spezialist Johannes Deprez das Opfer einer Bluttat aus Eifersucht; einer Tat, die er selbst begangen hat? Und was hat Seife mit Nobels Sprengöl zu tun?



»Die Spur der Seife« behandelt das Thema Gewalt aus der Sicht eines Mörders. Die Spur führt in die Karibik, nach Südindien, nach New York, in den deutschen Südwesten mit seinen Städten und letztlich in den Hunsrück.



»Mit feiner und umfassend differenzierter Sprache, im Stil durchaus angemessen wechselnd und ebenso differenziert gezeichneten Protagonisten erzählt Servene seine beiden Geschichten verletzter Menschen ("Ein kurzer Roman vom Fell" & "Die Spur der Seife"). Rückzug von der Welt, Kampf gegen sich selbst, Ohnmacht vor jahrhundertealten Schicksalslinien und doch immer auch ein Funken Hoffnung auf Besserung, auf ein Mehr sind die inneren Themen beider Romane, die für ein intensives Lese-Erlebnis sorgen.« M. Lehmann-Pape, Leverkusen



Mit dem noch unveröffentlichten Manuskript gelangte Servene in die engere Auswahl des NDL-Literaturpreises für neue deutschsprachige Romane (Aufbau-Verlag).

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
2018
28. März
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
116
Seiten
VERLAG
Books on Demand
GRÖSSE
537.2
 kB

Mehr Bücher von Klaus Servene