• 9,99 €

Beschreibung des Verlags

Sam Becker ist eine 33 jährige Asperger-Autistin aus Deutschland.

Durch ihre Behinderung verfügt sie, wie eine Reihe anderer Autisten, über eine sogenannte Inselbegabung.

Ihre Inselbegabung ist das visuelle Denken. Dies bedeutet, dass sie nicht wie andere Menschen in Worten denkt, sondern ausschließlich in Bildern. Nahezu alle Situationen in denen sie in ihrem Leben war, werden inklusive der meisten Details dauerhaft in ihrem Gedächtnis gespeichert.

In diesem Buch beschreibt sie in Form von Kurzgeschichten mit realem Hintergrund die Symptome des Asperger-Syndroms. Dabei spannt sie einen Bogen über einzelne Abschnitte ihres Lebens, von den heutigen Tagen, bis zurück zu ihrer Geburt. Die Geschichten beschreiben dabei anschaulich, wie schwer und problematisch dabei oft harmlos klingende Symptome wie „erkennen die Gefühle anderer oft schlecht.“, sein können.

Sam Becker zeigt in diesem Buch, das Menschen mit Asperger-Syndrom, anders als oft in den Medien beschrieben, sehr wohl über eigene Gefühle verfügen. Sie können sie oft lediglich nicht mitteilen und haben Probleme Emotionen bei anderen Menschen zu erkennen. Dieses und andere Symptome führen daher oft zu Ausgrenzung, Mobbing und sogar körperlicher Gewalt.

GENRE
Biografien und Memoiren
ERSCHIENEN
2013
15. Januar
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
228
Seiten
VERLAG
Books on Demand
GRÖSSE
491.7
 kB

Kundenrezensionen

tosmosffm ,

Meine Sicht

Ich bin selbst Vater einer autistischen Tochter und versuche seit einiger Zeit mich mit ihrer Gedankenwelt auseinanderzusetzen.
Ich habe das Buch verschlungen und viele Punkte gefunden in denen ich meine Tochter wiedererlangt habe, die Erlebnisse sind sehr bildhaft geschildert und haben mich sehr bewegt. Ich hoffe dies ist nicht das letzte Buch der Autorin,den mir hat es sehr geholfen und dazu noch spannende sowie leider auch traurige Mommente beschert.