• 3,99 €

Beschreibung des Verlags

Ein Roman von Rudi Dieringer, der die kleinen und großen Abenteuer des Hans Ingo Glück erzählt. Dabei stellen sich die Fragen: Was ist Glück? Was ist Pech? Was ist Liebe? Geschieht alles rein zufällig? Sein und Schein. Oberflächlichkeit und das oft so grausame Nebeneinanderher-Leben. Zuweilen in lyrisch schöner Sprache beschrieben, dann wieder in schonungsloser Härte, sarkastisch, dunkel und humorlos schwarz. Nichts für schwache Nerven. Ein ständiger Wechsel wie die Wellenlinien unseres Lebens: genauso spannend und langweilig, sinnig und sinnlos, öde und sensationell.

Hans Ingo Glück kann in jedem von uns stecken - ein beängstigender Gedanke.

Hans, vom Glück nicht wirklich verfolgt. Unscheinbar. Unwichtig. Unbeachtet.

Amelie, seine erste große Liebe tötet er, ohne es wirklich zu wollen. Er wartet darauf, dass die Polizei ihn festnimmt und seiner gerechten Strafe zuführt. Doch nichts geschieht. Es folgen weitere schreckliche Verbrechen - durch seine Schuld. Aber er bleibt unbehelligt. So trauert er um seine Amelie und beginnt damit, ihren Tod zu rächen. Vielleicht nur, um selber bestraft zu werden?

Schließlich bricht er aus seinem stupiden Alltag aus und zieht los, um das Glück zu suchen. Er reist nach Apulien, Barcelona, Mallorca und sogar nach Havanna und New York. Durch viele unglaubliche Zufälle lernt der bis dahin unscheinbare Behördenangestellte aus München die Schönen, Reichen und Wichtigen der Welt kennen und glaubt irgendwann, selbst Teil von ihnen zu sein. Während der Opernfestspiele in Bayreuth entdeckt und erlebt er die fesselnde Erotik einer wunderschönen, reichen Frau und erfährt an außergewöhnlichen Orten unglaubliche Sexualität und die vermeintliche Liebe. Dabei spielen Glück und Zufall eine entscheidende Rolle. Doch er verstrickt sich dabei immer tiefer in kriminelle Machenschaften.

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
2016
27. Dezember
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
248
Seiten
VERLAG
Books on Demand
GRÖSSE
956.2
 kB

Mehr Bücher von Rudi Dieringer