• 11,99 €

Beschreibung des Verlags

• einfache Anwendbarkeit und einfache Grundregeln
• stellt die gängigen Diäten und das Fettverbot in Frage
• neuer internationaler Ernährungstrend hin zu wenig Kohlenhydraten

Fett gilt als Dickmacher und wird seit vielen Jahren von den Speiseplänen übergewichtiger Menschen verbannt. Doch ist Fett wirklich schuld an den Gewichtsproblemen im 21. Jahrhundert? Der schwedische Arzt Andreas Eenfeldt stellt den Glaubenssatz bisheriger Ratgeber radikal in Frage und verwirft gängige Diätpläne.
Sein Ansatz lautet: Weg von Kohlenhydraten, Zucker und Stärke, hin zu einer fettreichen Ernährung - LCHF (Low Carb High Fat).
Dieses revolutionäre Buch rät dazu, sich mit einfachen Mitteln zu einer besseren Gesundheit zu essen, abzunehmen und schlank zu bleiben.
Laut neuester Erkenntnisse machen Fett und Proteine dauerhaft satt und werden in Energie umgewandelt. Kohlenhydrate hingegen wandelt unser Körper in Traubenzucker (Glukose) um und lagert diesen als Vorrat in die Zellen ein. Damit entsteht rasch wieder ein Hungergefühl, was zu neuer Nahrungsaufnahme und zur Gewichtszunahme führt.
Dieses revolutionäre Buch rät dazu, die Ernährung dauerhaft umzustellen und sich mit einfachen Mitteln zu einer besseren Gesundheit zu essen. Positiv wirkt sich eine kohlenhydratarme Ernährung nach LCHF auch bei Diabetes aus.

GENRE
Kochen, Wein und Gastronomie
ERSCHIENEN
2016
14. Juli
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
312
Seiten
VERLAG
Ennsthaler
GRÖSSE
1.7
 MB

Kundenrezensionen

dean71 ,

Der größte medizinische Irrtum in der Geschichte der Menschheit

Dieses Buch ist wie die „rote Pille“ im Film Matrix. Ich interessiere mich seit 15 Jahren für Ernährung. Dieses Buch bildet den Endpunkt, das letzte Stück im Puzzle. Ich war so schockiert über das Gesamtbild das ich zwei Wochen nicht mehr ruhig schlafen konnte. 1984 wurde die Katastrophe in Gang gebracht. Damals machte man einen verhängnisvollen medizinischen Irrtum der vielen Menschen das Leben gekostet hat und unfassbar viel Leid über die Menschheit gebracht hat. Dieses Buch hat mir die Augen geöffnet und das ganze Ausmaß der Katastrophe gezeigt. Mir hat es die Sprache verschlagen.