• 9,99 €

Beschreibung des Verlags

In einem einzigen Augenblick mit klopfendem Herzen gefunden,

sind die Blauen und die Grünen in ewigem Fluche gebunden.



June glaubt nicht an die alten Legenden des sagenumwobenen Cornwall, als sie beschließt, ihr Abschlussjahr bei ihrem Onkel in England zu verbringen. Allerdings stößt sie vor Ort nicht nur auf ein prächtiges Herrenhaus voller Geheimnisse, sondern auch auf die ungleichen Brüder Blake und Preston, die eine magische Anziehung auf sie ausüben. Doch die beiden scheinen ihr etwas zu verschweigen – und während Junes verbotene Gefühle für die Zwillinge immer stärker werden, ziehen rätselhafte Ereignisse sie unaufhaltsam in ihren Bann. Bis ein einziger Augenblick alles verändert und June merkt, dass eine uralte Gabe in ihr erwacht …



Die neue magische Romantasy-Trilogie der Bestsellerautorinnen Rose Snow!

GENRE
Jugend
ERSCHIENEN
2018
30. Juli
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
416
Seiten
VERLAG
Ravensburger Verlag GmbH
GRÖSSE
9.8
 MB

Kundenrezensionen

MiraxD ,

Auf den Spuren der ungelüfteten Geheimnisse Cornwalls....

Ein Augenblick für immer - Das erste Buch der Lügenwahrheit ist der Auftakt der Lügenwahrheit-Reihe aus der Feder von Rose Snow, auch bekannt als Ulli und Carmen. Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut, denn es ist das Verlagsdebüt der beiden beliebten Autorinnen, von denen ich nur absolut tolle Romantasy kenne und super gerne lese! Ich wusste einfach, dass auch dieses von mir verschlungen wird.

Das Cover ist meiner Meinung nach der absolute Oberhammer. Es ist wirklich wunder-, wunderschön! Ganz ehrlich, ich hatte es gar nicht erwartet, dass in echt es noch tausend Mal besser aussieht als auf dem Bild. Vor allem ist es überraschenderweise ein Hardcover und total gut gemacht. Das wunderschöne Rot bei einem Sonnenuntergang, die Kulisse vom stürmischen, alten England, Cornwalls Zauber eben mit den hohen Klippen, dem Meer und den Schlössern. Und auch wenn ich Gesichter eigentlich nicht gerne auf Cover habe, so passt das wunderhübsche Mädchen mit ihren intensiven, strahlenden dunkelgrünen Augen, June, perfekt zur Geschichte! Echt wundervoll.

June Mansfield hat das mysteriöse Flair des britischen Englands schon immer angezogen und so meldet sie sich in letzter Minute für ein Auslandsjahr in Cornwall an. Dabei soll sie bei ihrem Onkel Edgar unterkommen und sie wollte ihr letztes Jahr Schule genießen, bevor es sie nach Oxford verschlägt und sie sich ihren Berufstraum erfüllt. Wenig hat sie mit der Anwesenheit ihrer beider Cousins gerechnet, Blake und Preston Beaufort, und wie überrascht ist sie als sie noch erkennen muss, dass aus den beiden unglaublich attraktive, junge Männer geworden sind. Auch wenn June wenig an die Legenden und Mythen um Cornwall geglaubt hat, so wird sie bald spüren, dass ein einziger Augenblick ihr Leben für immer verändern wird. Und neben dieser uralten, magischen Gabe in ihr ist da noch die verbotene Anziehung zu den ungleichen Beaufortbrüdern. Welche Geheimnisse verbergen sie und das magische Cornwall nur?...

Der Schreibstil ist wie ich von den beiden Autorinnen gewohnt bin absolut fesselnd, sehr flüssig und ich finde die Kulisse, die die beiden da ausgewählt haben wirklich toll. Vor allem haben Ulli und Carmen die magische und geheimnisvolle Atmosphäre und das sagenumwobene Cornwall mit den altmodischen, prachtvollen Schlössern wunderbar in Szene gesetzt. Welche Klischees über die Engländer stimmen wohl nun? Ich habe das Buch quasi verschlungen, denn auch die Grundidee konnte mich total für sich einnehmen!

"Einen Augenblick war es, als würde alles um mich herum von einem leuchtenden Glanz erfüllt werden, und dieser Augenblick zog sich in die Länge, bis es sich anfühlte, als würde er für immer existieren."
- Zitat aus Ein Augenblick für immer - Das erste Buch der Lügenwahrheit

June ist die Hauptprotagonistin und mit ihr machen wir uns gemeinsam auf die Spuren der Geheimnisse von Cornwall. Ich mochte June wirklich sehr gerne, sie ist definitiv ein rationaler Mensch und ich finde ihre Liebe für Statistiken definitiv ungewöhnlich, aber besonders. Ich habe sie in ihrem Gefühlschaos gerne begleiten, genauso wie auf der Suche nach der Wahrheit um ihre uralte Gabe.
Neben ihr sind die Gebrüder Blake und Preston, die beide einem gehörig den Kopf verdrehen und das Herz höher schlagen lässt, der eine charmant und attraktiv, der andere dunkel und total anziehend. Ich habe einen klaren Favoriten, trotzdem mochte ich beide trotz des Liebesdreieckes, das ich eigentlich nicht so mag.

Ich finde, dass das erste Buch der Lügenwahrheit ein absolut gelungener und toller Auftakt der Reihe ist, der einen in einen wundervollen Schauplatz des stürmischen, rätselhaften, alten England eintauchen lässt und ich finde die Idee um Lüge und Wahrheit sehr innovativ. Jetzt kommt jedoch das doch nicht so kleine Aber: Ich bin definitiv kein Mensch, der Klischees total nicht leiden kann, manches geht eben ohne nicht und das ist mir sehr bewusst. Doch hier war es sogar für meinen Geschmack, vor allem am Anfang, ein bisschen zu viel des Guten. Und auch als totaler Romantiker sehe ich ziemlich viel Kitsch, weshalb ich einfach nicht die volle Punktzahl vergeben kann. Nichtsdestotrotz waren vor allem die letzten 100 Seiten voller Spannung und Herzklopfen, dass ich unbedingt wissen möchte, wie es mit June & Co. weitergeht und kann Band 2 &3 kaum erwarten! Ich vergebe gerne 4,5**** für diesen tollen ersten Teil!

TheUjulala ,

Kitschig, stereotypisch und zäh durch häufige Wiederholungen - leider enttäuschend

Wer Rose Snow kennt, wird von dem Plot nicht überrascht sein: Gut & Böse, Schwarz & Weiß oder besser gesagt Grün & Blau. Ein Mädchen entdeckt plötzlich eine Gabe an sich und gehört einem Geschlecht an, das seit Jahrhunderten in alter Tradition gegen ein feindliches Geschlecht ankämpft. Denn es gibt immer nur zwei, also Gut & Böse. Und nur das Mädchen ist in der Lage zwischen diesen beiden Sippen zu vermitteln oder einen alten Fluch zu brechen. Und selbstverständlich ist der heißeste Boy aus der Gegenpartei der Loveinterest und beide müssen sich auf ein gefährliches Spiel einlassen. So weit so gut. Wer die bisherigen Bücher von Rose Snow gerne gelesen hat, weiß, dass er sowas erwarten muss und sollte es auch mögen. Dafür kenne ich sie und dafür liebe ich sie.

Aber um Himmelswillen, was ist hier passiert? Ich bin verwirrt und überrascht - nicht im positiven Sinne. Denn hier wird plötzlich das Cinderella-Schema verwendet, so dass ich wirklich am Überlegen bin, ob es Vorgaben gab. Ein ganzes Kapitel (!) wird sich intensiv dem Styling gewidmet.

Mehr, als dass sich Junes Gabe entwickelt und sie auch hinter das Geheimnis und den Gaben der beiden Cousins kommt, passiert hier leider nicht. Hier gibt es keinen richtigen Spannungsbogen, kein Showdown, NICHT EINMAL einen Cliffhanger, Spannungsmomente werden nicht ausgebaut.

Und dann kommen auch noch die ständigen Wiederholungen dazu. Im gesamten Buch habe ich gefühlt auf jeder 3. Seite von den strahlend blauen Augen, der stählerne Männerbrust und dem betörenden Duft gelesen. Die vielen Wiederholungen von Junes Gabe waren dabei für mich noch am wenigsten schlimm sondern immer schön beschrieben.

Anfangs hilt ich June noch für schlagfertig und resolut. Sie ist das good-girl in Person, ohne Ecken und Kanten, die mit ihrer Magie zurechtkommen muss. Sie hat wegen ihrer Gabe ein schlechtes Gewissen, wenn sie diese bewusst einsetzt. Dabei fehlt mir hier die wirkliche Reflektion über die möglichen Konsequenzen einer solchen Gabe. Welche Macht könnte Sie dadurch erlangen?

Positiv waren die Beschreibungen der Umgebung. Hier habe ich Rose Snow sofort wieder erkannt und bin immer begeistert, wie sie mit einem die Szene bildlich vor Augen führen können.

FAZIT

So kenne ich Rose Snow nicht und ich muss ehrlich sagen, dass ich echt enttäuscht bin. Ich habe lange darüber nachgedacht, ob ich diese Rezension so veröffentlichen soll.

Mehr Bücher von Rose Snow

Andere Bücher in dieser Reihe