• 4,99 €

Beschreibung des Verlags

„S a n k t B a r t h o l o m ä u s – K i n d e r h e i m... !“


Norwin erschrak, als er das Wort gelesen hatte. Er schaute seine Mutter entsetzt an. Eleonore wäre auf der Stelle am liebsten im Erdboden versunken. Seit wann konnte Norwin denn lesen? Sie ertrug die ganze Situation nicht mehr und wünschte sich, nie geboren worden zu sein, geschweige denn, eigene Kinder in die Welt gesetzt zu haben. Sie verstand auch nicht, warum ausgerechnet sie das alles ertragen musste. Wenn es denn einen Gott gab, warum strafte er sie? Vorsichtig fragte Norwin:


„Was wollen wir hier?“


Mit zittriger Stimme antwortete seine Mutter:


„Hier wohnt Schwester Elisabeth.“


Ungläubig hinterfragte Norwin:


„In einem Kinderheim?“


Eleonore versagten fast die Nerven und sie hätte ihn jetzt am liebsten angeschrien, das er mit seiner Fragerei endlich aufhören sollte. stattdessen riss sie sich gewaltig zusammen und auf einmal hatte sie das Gefühl, eine Schauspielerin in einem fremden Film zu sein. Das verhalf ihr, so zu antworteten, als stände sie völlig über den Dingen:


„Ja, sie hat woanders keine so große Wohnung für ihre vielen Kinder, die sie liebt, gefunden. Also ist sie letztendlich in die Räume des Kinderheims gezogen. Das ist sehr praktisch, weil dort sehr viel Platz ist für alle Kinder. Außerdem gibt es dort jede Menge Spielzeug, was alle Kinder benutzen dürfen.“


„Ach so, ich dachte schon, wir kommen jetzt in ein Kinderheim“, gab Norwin völlig erleichtert von sich.


Eleonore schaffte es nicht, Norwin die volle Wahrheit zu sagen.

GENRE
Biografien und Memoiren
ERSCHIENEN
2015
7. August
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
540
Seiten
VERLAG
Epubli
GRÖSSE
480.9
 kB