Elton John

Die Story

    • 9,99 €
    • 9,99 €

Beschreibung des Verlags

Seit fast fünfzig Jahren zählt er zu den schillerndsten Entertainern der Popgeschichte: Elton John machte sich Ende der Sechziger einen Namen als Songwriter und Sänger, und in den folgenden Jahren bewies er mit Bravour, dass er alle damals beliebten Richtungen der Popmusik - Soul, Hardrock, Pop, Folk und Disco - gleichermaßen beherrschte. Aus seiner Feder stammen romantische Balladen, niveauvolle Rocksongs und zeitlose Pop-Perlen. Durch sein extravagantes Auftreten und sein musikalisches Genie wurde er zu einem der größten Popstars jener Ära.



Er ist es bis heute geblieben. In einer Zeit, in der kurzlebige Pop-Phänomene den Markt beherrschen, gilt er immer noch als einer der ganz Großen, der sich meisterhaft auf perfekten Pop mit Tiefgang versteht. Hits wie "Crocodile Rock", "Sorry Seems To Be The Hardest Word", "Nikita" oder "I'm Still Standing" sind längst als Klassiker in der Popgeschichte eingegangen. Seine Ballade "Candle In The Wind", die er anlässlich der Trauerfeier für seine Freundin Lady Diana als "Goodbye England's Rose" noch einmal einspielte, wurde beinahe über Nacht zur meistverkauften Single aller Zeiten. Über die Jahre gelang ihm nicht nur, seine Beliebtheit zu erhalten, sondern auch Neuland zu erobern: Er komponierte die Musik zum Erfolgsmusical "Der König der Löwen" und präsentierte mit großem Erfolg eine eigene Show in Las Vegas.



So schillernd wie seine Musik ist auch sein Privatleben. Sex, Drugs & Rock'n'Roll gingen für Elton in den frühen Karrierejahren Hand in Hand, und mit seinen skurrilen Kostümen und Brillen sorgte er regelmäßig für Aufsehen. Nachdem er in den Achtzigern noch eine befreundete Tontechnikerin geheiratet hatte, um die Gerüchte um seine Sexualität zum Schweigen zu bringen, outete er sich ein paar Jahre später in einem Interview mit dem Rolling Stone als schwul.

GENRE
Biografien und Memoiren
ERSCHIENEN
2019
16. Mai
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
560
Seiten
VERLAG
Hannibal
GRÖSSE
11
 MB

Mehr Bücher von Mark Bego

2009
2012
2019
2017
2013
2012