• 29,99 €

Beschreibung des Verlags

Dieses Buch zeigt, wie Psychotherapeuten und Psychiater EMDR in der Traumatherapie einsetzen können. Die Psychotherapie der Posttraumatischen Belastungsstörung (PTSD, PTBS) konfrontiert Patienten mit grausamen und oft schwer zu ertragenden Bildern und Erinnerungen, um ihnen die Verarbeitung dieser Erlebnisse zu ermöglichen. EMDR erfreut sich bei Patienten hoher Akzeptanz, denn sie werden „abgeholt“ – Forschung und Praxis zeigen, dass Therapieabbrecher selten sind. Die WHO hat EMDR längst anerkannt.

Fachleute erfahren in diesem Buch, wie sie EMDR in ihre Therapie integrativ einbauen können und welche Besonderheiten zu berücksichtigen sind. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Anwendung – Fallbeispiele verdeutlichen die komplexe Methode, der Text ist leicht verständlich aufgebaut. Geschrieben für psychologische Psychotherapeuten (sowohl verhaltenstherapeutisch als auch tiefenpsychologisch orientiert), Traumatherapeuten, Ärzte, Psychotherapeuten in der Ausbildung oder interessierte Leser. Mit einem Geleitwort von Dr. Arne Hofmann.

Aus dem Inhalt

Was ist EMDR? – Theoretische Grundlagen: EMDR-Modell und Behandlungsstrategie – Praktische Umsetzung: Integrative EMDR-Behandlung mit Verhaltenstherapie und Tiefenpsychologie – Traumaarten und Indikationen – Anpassung der EMDR-Behandlung auf den einzelnen Patienten – Unterscheidung von Trauma- und Konfliktbearbeitung – State of the Art Vorgehensweise des EMDR – Schwierige Therapiesituationen – Effektivität und Spaß in der Traumatherapie.

Der Autor

Dr. phil. Dipl.-Psych. Karsten Böhm, Supervisor für EMDR und Verhaltenstherapie & Leitender Psychologe an der Klinik Friedenweiler im Schwarzwald.

GENRE
Gesundheit, Körper und Geist
ERSCHIENEN
2016
11. März
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
215
Seiten
VERLAG
Springer Berlin Heidelberg
GRÖSSE
2.1
 MB

Andere Bücher in dieser Reihe