• 12,99 €

Beschreibung des Verlags

A NEW YORK TIMES BESTSELLER

Exhalation by Ted Chiang is a collection of short stories that will make you think, grapple with big questions, and feel more human. The best kind of science fiction.” —Barack Obama

From the acclaimed author of Stories of Your Life and Others—the basis for the Academy Award –nominated film Arrival: a groundbreaking new collection of short fiction.


"THE UNIVERSE BEGAN AS AN ENORMOUS BREATH BEING HELD."

In these nine stunningly original, provocative, and poignant stories, Ted Chiang tackles some of humanity’s oldest questions along with new quandaries only he could imagine.

In “The Merchant and the Alchemist’s Gate,” a portal through time forces a fabric seller in ancient Baghdad to grapple with past mistakes and second chances. In “Exhalation,” an alien scientist makes a shocking discovery with ramifications that are literally universal. In “Anxiety Is the Dizziness of Freedom,” the ability to glimpse into alternate universes necessitates a radically new examination of the concepts of choice and free will.

Including stories being published for the first time as well as some of his rare and classic uncollected work, Exhalation is Ted Chiang at his best: profound, sympathetic—revelatory.

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
2019
7. Mai
SPRACHE
EN
Englisch
UMFANG
368
Seiten
VERLAG
Knopf Doubleday Publishing Group
GRÖSSE
1.6
 MB

Kundenrezensionen

Snaro ,

Lesenswert

Bereits die erste Sammlung von Kurzgeschichten von Ted Chiang zeigte eine gelungene Kombination von klarer Sprache und interessanten Themen. In bester Tradition wird in seinen Geschichten eine interessante Frage in ein passendes phantastisches oder futuristisches Setting gebracht oder aus einer unerwarteten Perspektive betrachtet. Dabei stehen technologischen Errungenschaften nie im Mittelpunkt, sondern bieten Anlass und Gelegenheit, sich mit zutiefst menschliche Fragen auseinanderzusetzen.

Die Themen umfassen folglich Religion und Mythen, Philosophie, Verhaltensforschung, Neurologie aber auch moralische Fragen der KI oder die simple Frage „Was ist Glück?“. Sie sind dabei aber nicht moralisierend oder dogmatisch, sondern stellen im Gegenteil bestehende Dogmen und nie hinterfragte Annahmen in angenehm unpolemischer Weise in Frage.

Der vorliegende zweite Band setzt dieses Muster fort. Mein Favorit ist „The Truth of Fact, the Truth of Feeling“, die Entscheidung fällt aber sehr schwer, denn alle Geschichten sind für das Genre überdurchschnittlich gut gelungen.

Fazit: keine Geschichten für Fans der harten Science Fiction, für Freunde von Philip K. Dick oder Stanislav Lem aber unbedingt lesenswert.

Mehr Bücher von Ted Chiang