Fernande

Ein gesellschaftskritischer Liebesroman

    • 5,99 €
    • 5,99 €

Beschreibung des Verlags

Die Titelfigur ist ein Waisenkind, die letztlich als Kurtisane in Paris bekannt war. Sie liebt Maurice de Barthèle. Als sie erfährt, dass er verheiratet ist, beendet sie das Verhältnis. Maurice wird sehr krank. Die Baronin de Barthèle, noch immer eine schöne Frau in den Vierzigern, empfängt ihren alten Freund und Liebhaber, den Grafen de Montgiroux, Peer von Frankreich. Sie erzählt ihm, dass sie vorhat, ihn den ganzen Tag und die ganze Nacht zu behalten, weil ihr und sein Sohn Maurice an Hirnfieber im Sterben liegt. Maurice ist mit der Nichte des Grafen verheiratet. Dieser Befehl der Baronin verärgert den Grafen, der vorgibt, am Abend politische Geschäfte zu erledigen, aber bald ahnt man, dass er eine Galanterie mit Fernande erwartet... Fernande fasst einen Entschluss. Ein gesellschaftskritischer Liebesroman von 1844.

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
2021
24. Oktober
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
423
Seiten
VERLAG
Epubli
GRÖSSE
1,4
 MB

Mehr Bücher von Alexandre Dumas d.Ä.

2022
2021
2021
2021
2021
2021