• 1,99 €

Beschreibung des Verlags

"Ich kehre bald zurück."

"Wohin?"

"Nach Hause, in die Hauptstadt. Ich bin nun fast eine Numa hier und habe meine Geschäfte erledigt."

Ich spüre die Kälte an meinem Rücken entlang nach oben steigen. Lord Sakumo will mich tot sehen, wenn König Askan die Stadt verlässt, wird er mich sofort hinrichten lassen.

Doch ich zeige meine Angst nicht. Mir war ja klar, dass der König es nicht verstehen wird. Als Mann kann er es nicht verstehen, immer noch nicht.

"Wie heißt die Hauptstadt", erkundige ich mich nach einer Weile des Schweigens.

"Kasunga", antwortet der König. "Eine schöne Stadt, viel schöner als Iokya."

Und warum soll ich dann hier sterben? Ich atme tief durch. Es wäre töricht von mir, mehr zu erwarten. So viele Nums, die ich nun schon länger lebe, weil der König dem Lord verboten hat, mich zu töten. Ich sollte ihm wohl dankbar sein.

"Ich muss nun gehen", sagt er. "Ich freue mich, dass du inzwischen doch mit mir redest. Wenn auch nicht viel."

"Ich rede nicht gerne viel", murmele ich. Eigentlich ist das nicht wahr, ich will nur nicht mit anderen Menschen reden. Mit den Bäumen und Tieren habe ich während der kalten Numoa sehr viel geredet und sie haben mir zugehört. Meistens. Den Tieren wurde es gelegentlich langweilig, oder sie hatten zu tun.

"Nun denn. Schlaf gut."

Während der König schwerfällig nach oben geht, denke ich über seine Worte nach. Ich weiß inzwischen, dass dieses Land Marbutan heißt und nun habe ich auch erfahren, dass die Hauptstadt, in der auch König Askan lebt, Kasunga heißt. Ich glaube, er ist wirklich nicht gemein, aber ich verstehe nicht, wieso ich im Kerker bleiben muss. Und warum kommt er jede Num zu mir? Wir reden nur. Jedenfalls die letzten Num. Morgen wird sich das ändern, wenn ich es richtig verstanden habe. Und dann wird die nächste Dunkelzeit meine letzte Dunkelzeit sein.



===



Der Beginn des zweiten Zyklus.



Kyo hat keine Erinnerungen mehr. Ihre Welt ist gefährlich, vor allem für eine Frau.



Als sie König Askan begegnet,

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
2018
22. September
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
500
Seiten
VERLAG
Verlag 3.0 Zsolt Majsai
GRÖSSE
2.2
 MB

Mehr Bücher von Zsolt Majsai

Andere Bücher in dieser Reihe