• 4,99 €

Beschreibung des Verlags

Dieser Mann bleibt ein Rätsel. War er ein menschenfreundlicher Reformer oder ein brutaler Kriegstreiber? War er ein großer Geist, oder hatte er nur ein großes Ego? Drei Jahrhunderte lang haben sich die Historiker an ihm abgearbeitet, haben sich aus seiner Biografie gegriffen, was ihnen gefiel, oder versucht, die Ambivalenzen seines Charakters auszudeuten. Lange Zeit war es ein Politikum, ihn „den Großen“ zu nennen oder nicht. Zweifellos „groß“ aber ist der Preußenkönig, wenn man ihn an der Aufmerksamkeit misst, die ihm Zeitgenossen wie Nachgeborene entgegenbrachten. Die historische Gestalt Friedrich II. lässt sich kaum noch von den Bildern unterscheiden, die sich die Nachwelt von ihm gemacht hat.


Seine Welt, das 18. Jahrhundert, liegt der unseren denkbar fern: Es ist eine vorindustrielle Welt, eine vornationale, vordemokratische. Und längst sind auch die Versuche, Friedrich zum Zeitgenossen zu erheben, Geschichte. Die große Westberliner Preußen Schau liegt mehr als 30 Jahre zurück, und mit der DDR ging auch die realsozialistische Friedrich Verehrung unter. Genauso historisch geworden sind die Bemühungen, den alten Preußen vom Sockel zu holen, sein Bild zu zerschlagen oder es zu sezieren. Heute kann mit oder ohne ihn jeder nach seiner Fasson selig werden.


In diesem E-Book rekonstruieren Autoren der ZEIT, unter welchen Bedingungen der Preußenkönig seine Entscheidungen traf und welche Folgen diese für seine Untertanen hatten. Sie versuchen herauszufinden, wo der Mythos Friedrich auf Tatsachen beruht und wo auf dem Wunschdenken seiner Schöpfer. Freuen Sie sich auf eine spannende Reise ins Preußen des 18. Jahrhundert!

GENRE
Biografien und Memoiren
ERSCHIENEN
2018
2. Oktober
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
163
Seiten
VERLAG
Epubli
GRÖSSE
7.4
 MB

Mehr Bücher von Die Zeit