• 15,99 €

Beschreibung des Verlags

Die aktuelle Protestbewegung »Fridays for Future« zeigt: Schule ist zu stark in der Vergangenheit verhaftet und vernachlässigt das Thema Zukunft. Die Schüler_innen werden mit zukunftsbedrohenden Themen wie Klimawandel oder soziale Ungleichheit alleingelassen. Dabei reicht es nicht mehr aus, altes Wissen zur Lösung der Probleme von Morgen zu vermitteln; Lernen für die Zukunft bedarf vielmehr neuer Lehr- und Lernformate.

In diesem Buch ruft Olaf-Axel Burow dazu auf, Schüler_innen zu Gestalter_innen ihrer Zukunft zu machen, ihre Freude daran zu wecken und sie zu projektorientierten Teamlerner_innen zu machen. Mit dem Schulfach Zukunft als erstem Schritt und dem Future Friday als Ziel können offene, unverschulte Räume für kreatives Gestalten geschaffen werden. Räume, in denen die Schüler_innen die Chance haben, selbstbestimmt an Projekten der Zukunftsgestaltung zu arbeiten.


Aus dem Inhalt:

1. Die zukunftsblinde Gesellschaft

2. Das Versagen der Politik

3. Die Antiquiertheit der Schule

4. Der notwendige Abschied vom Brockhausdenken

5. Fridays for Future – Streiken für die Zukunft

6. Das Schulfach Zukunft – ein erster Schritt

7. Future Friday: Lehrer_innen und Schüler_innen werden Zukunftsgestalter – Future Designer


Den großen Test zur Zukunftsfähigkeit Ihrer Schule finden Sie in den Online-Materialien.

GENRE
Gewerbe und Technik
ERSCHIENEN
2020
11. März
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
112
Seiten
VERLAG
Beltz
GRÖSSE
6.6
 MB

Mehr Bücher von Olaf-Axel Burow