• 9,99 €

Beschreibung des Verlags

Celeste ging bereits als junges Mädchen ins Kloster. Über hundert Briefe an den Vater sind erhalten und zeigen einen Galileo, wie wir ihn nicht kennen: voller Mut, die Wahrheiten, auf die er stieß, zu erklären. Sobel versteht es meisterlich, die Stimmen von Galileo und seiner Tochter in ihre Erzählung einzuweben. Und sie führt uns die wohl dramatischste Konfrontation von Kirche und Wissenschaft vor Augen, die es in der Geschichte gegeben hat.

GENRE
Wissenschaft und Natur
ERSCHIENEN
1600
1. Januar
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
432
Seiten
VERLAG
EBook Berlin Verlag
GRÖSSE
9,1
 MB

Mehr Bücher von Dava Sobel