• 8,99 €

Beschreibung des Verlags

Bandenkriege um Territorien und kriminelle Geschäftsfelder kannte man bisher fast nur aus amerikanischen Metropolen wie Los Angeles.

Doch es gibt sie längst auch in Deutschland, die Gangs und Banden, die tödliche Revierkämpfe austragen, mit Drogen handeln, Schutzgeld erpressen und Zuhälterei betreiben: die Black Jackets, die United Tribuns, die Satudarah und die Red Legion zum Beispiel. Einen zusätzlichen

Brennpunkt bilden Mitglieder türkisch-libanesisch-arabischer Großfamilien wie des sogenannten Miri-Clans, die sich einen blutigen Kampf mit der gewaltbereiten Rockerszene um die Vormachtstellung im Milieu liefern.

Der ehemalige Polizist, angesehene Rockerexperte und Bestsellerautor Stefan Schubert stellt erstmals diese neu gebildeten kriminellen Gruppierungen in den Fokus der Öffentlichkeit und enthüllt brisante Insiderinformationen. Gangland Deutschland schildert die Entstehungsgeschichte der bedeutenden Gangs in Deutschland, beschreibt ihre Besonderheiten und rekonstruiert die begangenen Straftaten und Territorialkriege. Zudem wird aufgezeigt, wie Innenminister und Justiz angesichts dieser neuen Kriminalitätswelle versagt haben und welch verheerende Auswirkungen das auf den sozialen Frieden in unserer Gesellschaft hat.

GENRE
Politik und Zeitgeschehen
ERSCHIENEN
2014
7. März
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
240
Seiten
VERLAG
Riva
GRÖSSE
1,7
 MB

Kundenrezensionen

Story-Man ,

Blood in, Blood out

Was anfängt wie eine Filmbeschreibung entpuppt sich als harte Realität. Straßengangs in Deutschland sind kein Zusammenschluss von pubertären Jugendlichen, sondern 30-40-jährigen Männern, die häufig vorbestrafte Kampfsportler und Bodybuilder-Typen sind und allesamt über einen Migrationshintergrund verfügen, wie es so schön heißt. Vielleicht ist das für viele Medien ein Grund aus political correctness dieses Thema lieber zu verschweigen. Zur Buchveröffentlichung bin ich auf Focus Online auf eine gute dreiteilige Serie zu Gangland Deutschland gestoßen. Ein Buch das längst fällig war. Klare Kaufempfehlung.

waldfreund78 ,

Spannend und erschreckend

Man kann es kaum glauben, aber das gut recherchierte Buch belehrt einem eines besseren. Straßengangs in Deutschland morden, vergewaltigen und dealen, doch über kaum eines dieser Kapitalverbrechen berichten überregionale Medien. Wenn doch, werden die Straftaten der Gangs, die aus über einen 90-prozentigen Anteil an Migranten bestehen, oftmals der Rockerszene angekreidet. Innenminister und Justiz versagen kollektiv, zu Lasten der Bevölkerung, die selbst in ihren eigenen Wänden Opfer der Gangs werden, wie beispielsweise in Bonn Bad Godesberg.
Das Buch ist wichtig und längst fällig. Klare Kaufempfehlung.

Mehr Bücher von Stefan Schubert