• 0,99 €

Beschreibung des Verlags

Dieses eBook: " Gesammelte Werke: 15 Romane, 27 Erzählungen, 2 Novellen, 2 Abhandlungen & Essays" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen.

Honoré de Balzac (1799/1850) war ein französischer Schriftsteller. Sein Hauptwerk ist der rund 88 Titel umfassende, aber unvollendete Romanzyklus La Comédie humaine (dt.: Die menschliche Komödie), dessen Romane und Erzählungen ein Gesamtbild der Gesellschaft im Frankreich seiner Zeit zu zeichnen versuchen.

Inhalt:

Romane

Das Chagrinleder (1831)

Louis Lambert (1832)

Der Landarzt (1833)

Eugénie Grandet (1834)

Vater Goriot (1834)

Die Lilie im Tal (1835)

Die alte Jungfer (1836)

Verlorene Illusionen (1837-1843)

Cäsar Birotteaus Größe und Niedergang (1838)

Glanz und Elend der Kurtisanen (1838-1844)

Der Dorfpfarrer (1839)

Die Frau von dreißig Jahren (1842)

Junggesellenwirtschaft

Kehrseite der Geschichte unserer Zeit

Lebensbilder: Band 1&2

Erzählungen

Der Ball von Sceaux (1830)

Sarrasine (1830)

Vendetta (1830)

El Verdugo (1831)

Die Börse (1832)

Die Grenadiere (1832)

Oberst Chabert (1832)

Ein Drama am Ufer des Meeres (1835)

Seraphita (1835)

Facino Cane (1836)

Die Messe der Gottlosen (1836)

Die Entmündigung (1836)

Katharina von Medici (1836)

Das Haus Nucingen (1838)

Die Geheimnisse der Fürstin von Cadignan (1839)

Eine Evatochter (1839)

Die falsche Geliebte (1841)

Eine Episode aus der Zeit der Schreckensherrschaft (1845)

Tante Lisbeth (1846)

Die Kleinbürger (1856)

Die dreißig tolldreisten Geschichten: Band 1 bis 3

Tolldreiste Geschichten (Freie verkürzte Nachdichtung von Bierbaum/Riba)

Der Diamant

Die Königstreuen

Der Auftrag

Eine dunkle Geschichte

Szenen aus dem Landleben: band 1&2

Novellen

Adieu (1830)

Lebewohl (1830)

Abhandlung/Essays

Physiologie der Ehe (1829)

Physiologie des Alltagslebens

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
2014
29. Juli
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
5,760
Seiten
VERLAG
E-artnow
GRÖSSE
54.2
 MB

Mehr Bücher von Honoré de Balzac