• 0,99 €

Beschreibung des Verlags

Dieses eBook: "Gesammelte Werke: Historische Romane + Gedichte + Novellen" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen.

Conrad Ferdinand Meyer (1825-1898) war ein Schweizer Dichter des Realismus, der (insbesondere historische) Novellen, Romane und lyrische Gedichte geschaffen hat. Er gehört mit Gottfried Keller und Jeremias Gotthelf zu den bedeutendsten deutschsprachigen Schweizer Dichtern des 19. Jahrhunderts.

Inhalt:

Das Amulett

Jürg Jenatsch

Die Reise des Herrn Waser

Lucretia

Der gute Herzog

Der Schuß von der Kanzel

Der Heilige

Plautus im Nonnenkloster

Gustav Adolfs Page

Das Leiden eines Knaben

Die Hochzeit des Mönchs

Die Richterin

Die Versuchung des Pescara

Angela Borgia

Gedichte:

Huttens letzte Tage

Engelberg

Vorsaal

Fülle

Das heilige Feuer

Schillers Bestattung

Liederseelen

Schwarzschattende Kastanie

Nachtgeräusche

Die toten Freunde

Der schöne Tag

Über einem Grabe

Der Marmorknabe

Liebesflämmchen

Brautgeleit

Hochzeitslied

Die Jungfrau

Die Fei

Die Dryas

Ein Lied Chastelards

Die kleine Blanche

Die gelöschten Kerzen

Fingerhütchen

Traumbesitz

Die gefesselten Musen

Stunde

Morgenlied

Eppich

Das tote Kind

Lenz Wanderer, Mörder, Triumphator

Maientag

Was treibst du, Wind?

Lenzfahrt

Lenz, wer kann dir widerstehn?

Der Lieblingsbaum

Der verwundete Baum

Das bittere Trünklein

Abendrot im Walde

Jetzt rede du!

Die Lautenstimmer

Sonntags

Schwüle

In Harmesnächten

Votivtafel

Eingelegte Ruder

Ein bißchen Freude

Im Spätboot

In den Bergen:

Schutzgeister

Der Reisebecher

Nach der ersten Bergfahrt

Das weiße Spitzchen

Firnelicht

Himmelsnähe

Allerbarmen

Göttermahl

Das Seelchen

Spiel

Ich würd es hören

Die Bank des Alten

Die alte Brücke

Der Kaiser und das Fräulein

Reisephantasie

Der Rheinborn

Die Felswand

Hohe Station

Vision

Der Hengert

Die zwei Reigen

Bacchus in Bünden

...

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
2015
15. März
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
2.152
Seiten
VERLAG
E-artnow
GRÖSSE
4,2
 MB

Mehr Bücher von Conrad Ferdinand Meyer