Girl At Heart

    • 4,3 • 55 Bewertungen
    • 6,99 €
    • 6,99 €

Beschreibung des Verlags

Charlie Hastings ist Star ihres Baseballteams - und der typische Kumpeltyp. Als ihr bester Freund, Teamkollege und Schwarm mit einem anderen Mädchen ausgeht, ist sie am Boden zerstört. Veränderung muss her, und Charlie will den Sport an den Nagel hängen. Aber die Meisterschaften sind nah, und die Roosevelt High Ravens ohne Charlie aufgeschmissen. Da macht Kapitän Jace ihr ein Angebot: Wenn sie bleibt, hilft er ihr, mehr als Mädchen wahrgenommen zu werden. Vielleicht gewinnt er ja so ihr Herz ...

GENRE
Jugend
ERSCHIENEN
2020
27. November
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
320
Seiten
VERLAG
ONE
GRÖSSE
2,5
 MB

Kundenrezensionen

bookwormiii ,

Süße Geschichte über Selbstfindung und wichtige Botschaften

„»𝐄𝐫 𝐬𝐢𝐞𝐡𝐭 𝐝𝐢𝐜𝐡«, 𝐦𝐮𝐫𝐦𝐞𝐥𝐭𝐞 𝐞𝐫. »𝐃𝐞𝐢𝐧 𝐰𝐚𝐡𝐫𝐞𝐬 𝐈𝐜𝐡. 𝐃𝐚𝐬 𝐈𝐜𝐡, 𝐝𝐚𝐬 𝐝𝐮 𝐬𝐨 𝐯𝐞𝐫𝐳𝐰𝐞𝐢𝐟𝐞𝐥𝐭 𝐠𝐞𝐬𝐮𝐜𝐡𝐭 𝐡𝐚𝐬𝐭.«“ (𝐒.𝟐𝟏𝟒)

𝙳𝚊𝚛𝚞𝚖 𝚐𝚎𝚑𝚝‘𝚜:
Charlie Hastings hat ein Problem. Sie ist nämlich in ihren besten Freund und Teamkollegen Eric verknallt. Doch dieser sieht in ihr eher nur den Kumpeltyp. Aus diesem Grund beschließt Charlie, dass eine Veränderung her muss: Adieu Baseballteam und hallo Girliewelt. Allerdings machen ihr die Roosevelt High Ravens einen Strich durch die Rechnung ...

𝙼𝚎𝚒𝚗𝚎 𝙼𝚎𝚒𝚗𝚞𝚗𝚐:
Mein erster Eindruck war ja: oh cool, ein bisschen was von einer Cinderella Story (na ja, ohne böse Stiefgeschwister und Stiefmutter), aber auch von „She‘s the Man“. Also im Prinzip eine wirklich perfekte Aufmachung für ein YA Buch! Und ich wurde nicht enttäuscht, denn „Girl at Heart“ war schön. Schön zu lesen, schön geschrieben und schön anzusehen. Kelly Orams Schreibstil war wie gewohnt flüssig, einfach und humorvoll. Man ist von Anfang an direkt in der Geschichte und fliegt nur so durch die Seiten der Geschichte hindurch. Außerdem ist es Kelly Oram unglaublich gut gelungen, viele wichtige Botschaften in einem nur 320 Seiten langen Buch zu verpacken.

Kevin, Diego und Eric sind eigentlich Charlie beste Freunde. Und am Anfang fand ich sie auch ganz cool, okay Kevin und Diego finde auch jetzt ganz cool. Nur die Sache mit Eric - ich weiß ehrlich nicht, was ich von ihm halten soll. Es war ein Auf und Ab bei mir, denn von mögen zu hassen war alles mit dabei, aber am Ende mag ich ihn dann doch wieder. Ich versteh zwar seine Hintergründe, finde sein Handeln manchmal aber dennoch falsch!

Jace war mein kleiner Lichtblick. Er war zuckersüß, unsicher und schüchtern, aber irgendwie doch total perfekt für Charlie. Charlie - ja Charlotte macht ein paar Fehler, weil sie nicht über ihre Probleme spricht, sondern sie einfach verdrängt, aber alles in allem mag ich Charlie total. Sie ist einfach so unsicher und gleichzeitig sympathisch mit ihren innerer Motivationsreden. Allerdings gibt es auch die weniger schönen Momente, die einen mit Charlie mitfühlen aber auch mitfiebern lassen. Dennoch kamen die Figuren insgesamt authentisch rüber, auch wenn man nicht alle Handlungsweisen verstehen kann. Die Beziehung zu ihrem Dad war außerdem einfach nur zauberhaft. Ich finde es so süß, wie er mit ihr umgeht und hatte während dieser Szenen eigentlich immer ein Dauerschmunzeln im Gesicht. Okay nein, ich hatte bei den Szenen mit ihrem Dad und Jace immer ein Dauerschmunzeln!

𝙵𝚊𝚣𝚒𝚝:
„Girl at Heart“ ist eine Geschichte über Selbstfindung, die uns selbst ein Leben lang begleitet. Es bietet aber auch viel Humor, Herzlichkeit und wie wichtig der Rückhalt von Freunden ist. Eine Geschichte über viele erste Male und viele wichtige Botschaften.

sandraschill ,

Lieblingsbuch

Ein absolutes tolles Buch. Ich lese es immer wieder und es fesselt mich jedes Mal aufs neue. Ich möchte mehr so Bücher haben 😍😍

Hihaho1234 ,

Wie immer gut

Das Buch ist wie jedes der Autorin gut. Es ist leicht zu lesen, lustig und schön. Aber leider auch voraussehbar und ich hätte manchmal ein wenig mehr Biss von der Hauptdarstellerin gewünscht und das sie nicht so schnell nachgibt.

Mehr Bücher von Kelly Oram

2018
2019
2020
2020
2021
2022

Kund:innen kauften auch

2018
2020
2020
2019
2021
2021