• 9,99 €

Beschreibung des Verlags

Parallel zur Neuropoesie entstanden im Laufe der Jahre immer wieder einzelne ekstatische Essays zu seinem Hauptthema, der Frage danach, was das Bewußtsein und das Sein an sich eigentlich für das sich von innen fühlende Subjekt sind. Aus der Sicht einer nondualen Mystik entwickelt der Autor dabei seinen zentralen Begriff der "Inwesenheit" als Essenz seines eigenen "grundlosen" Existenzgefühls, das den Dualismus aus Anwesenheit/Abwesenheit in einem Spürsinn für das "Wesen" überwindet. Der Neuroatheismus beginnt hier radikal zu wirken. Leseproben: www.INWESENHEIT.de & www.NEUROSMOG.de & www.NEUROATHEISMUS.de

GENRE
Sachbücher
ERSCHIENEN
2015
24. Juli
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
72
Seiten
VERLAG
Books on Demand
GRÖSSE
1.9
 MB

Mehr Bücher von Tom De Toys