• 9,99 €

Beschreibung des Verlags

Der vierte Band der Gut-Greifenau-Reihe von Bestseller-Autorin Hanna Caspian über die Bewohner eines Gutes in Pommern.

Konstantin und Rebecca kämpfen mit den Folgen, die Misswirtschaft und Krieg auf ihrem Pommerschen Gut hinterlassen haben. Doch schwerer als die aufkommende Hyperinflation wiegen die persönlichen Schicksalsschläge. Noch ist nichts entschieden, wenn es um Greifenau geht – nicht, solange Konstantin keinen Erben hat.

Die ehemalige Komtess Katharina dagegen kann sich alles leisten, was sie will. Dieser Luxus ist nicht nur allzu verführerisch, er führt auch zu Neid, der in Bösartigkeit umschlägt. Doch bleibt Katharina der eine große Traum vom Medizin-Studium versagt. Daran ist sie allerdings nicht ganz unschuldig. Erst als sie das erkennt, findet sie zurück auf ihren Weg. Das gefällt allerdings nicht allen.

Auch in der Dienstboten-Etage warten einige noch auf ihr persönliches Glück. Ida war Albert gegenüber wohl doch nicht ganz aufrichtig, was ihre Vergangenheit angeht. Für Eugen und Wiebke jedoch scheint eine gemeinsame Zukunft vorgezeichnet. Doch dann entgleitet Eugen das so sicher geglaubte Glück.


Mit der an die Kaisersturz-Trilogie anschließenden Geschichte nimmt Bestseller-Autorin Hanna Caspian uns mit in die erste deutsche Republik – durch die Höhen und Tiefen der chaotischen goldenen Zwanziger.


Band 1: "Gut Greifenau. Abendglanz"

Band 2: "Gut Greifenau . Nachfeuer"

Band 3. "Gut Greifenau. Morgenröte"

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
2020
1. März
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
576
Seiten
VERLAG
Knaur eBook
GRÖSSE
2.9
 MB

Kundenrezensionen

Lissi-Lisa ,

Keine leichten Zeiten für die Adelsfamilie auf Gut Greifenau

Der Zweite Weltkrieg ist endlich vorbei, aber Gut Greifenau kämpft immer noch mit den Folgen des Krieges.
Um das Gut auch in Zukunft sicher zu können, arbeiten Rebeca und Konstantin daran endlich einen Stammhalter in ihrer Familie begrüßen zu können. Wirtschaftlich ist das Gut so nahezu am Ende. Die Folgen des Krieges sind im ganzen Land bemerkbar und machen auch vor Greifenau keinen Halt. Es fehlt an allen Ecken und Enden. Misserfolge und die Inflation treiben die Belastbarkeit der Familie an neue Grenzen.

Zu den finanziellen Sorgen kommen noch unzählige private Problem. Die einen sorgen sich um ihre Ehe, andere erfahren unerwiderte Liebe und wiederum andere schaffen es einfach nicht für sich selbst zu sorgen und belasten die Familie so zusätzlich.
Bei der Adelsfamilie Auwitz-Aarhayn stehen viele Hürden zu meistern an um das geliebte Familiengut überhaupt halten zu können. Werden sie es schaffen Gut Greifenau wieder zum alten Glanz zu verhelfen?

Die Autorin vermittelt mit ihrem vierten Band rund um das Adelsgut einen realistischen Eindruck um die Zeit nach dem zweiten Weltkrieg. Sie schafft es die persönlichen Sorgen und Nöte der lieb gewonnen Familienmitglieder gut zu verpacken und das Leben auf dem Familiengut nicht langweilig werden zu lassen. Man durchlebt ein Wechselbad der Gefühle.

Der Schreibstil war flüssig und sehr angenehm zu lesen. Trotz der vielen geschichtlichen Hintergrundinformationen war die Handlung niemals langweilig oder zäh. Hanna Caspian hat alles perfekt miteinander verknüpft und einen tollen Roman hervorgebracht.
Für mich wird es nicht der letzte von ihr gewesen sein und ich hoffe auf noch viele weitere Geschichten aus ihrer Feder.

Mehr Bücher von Hanna Caspian

Andere Bücher in dieser Reihe