• 0,99 €

Beschreibung des Verlags

"Der größte Denker des 20. Jahrhunderts" noch einmal in ganz neuer Lesart?

Dieser Kurzreader versucht zu beweisen, daß die Lektüre der schon veröffentlichten Werke Martin Heideggers ein ausgesprochen sinnliches Vergnügen bereiten kann. Man darf ihn nämlich durchaus ähnlich lesen, wie Arno Schmidt in "Sitara oder der Weg dorthin" seinen Karl May gelesen hat.

Möglicherweise war kein Denker seit Plato vom philosophischen Eros stärker beseelt als die­ser "Ek-sistenzialist", der die Sexualia nie zu den menschlichen "Existenzialien" zählte. Ist die sonderbare Kunstsprache, die Heidegger für seine Seins­lehre eigens erfunden hat, vielleicht auch eine einzige philosophi­sche Chiffrierung geheimer erotischer Phantasien, eine metaphysische Verklei­dung höchst physischer Phantasmagorien, ein ächzender Kompromiß zwischen logischen und skatologischen Bedürfnissen des Autors und seiner Kunden, deren beider Unbewußtes hinter ihrem Rücken miteinander kommuniziert?

Ein Teil von Heideggers Faszination könnte auf dem Genuß höherer Pornographie im unverdächtigen Gewande von Philosophie als Feigenblatt beruhen. Heidegger: der dirty old man der Berufsdenkerei, geheimer Liebhaber einer Dame namens Sophie? Oder hier nur ein Opfer abwegiger Projektionen, die mehr vom Satiriker verraten als von seinem seriösen Gegenstand?

GENRE
Sachbücher
ERSCHIENEN
2017
26. April
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
31
Seiten
VERLAG
BookRix
GRÖSSE
494.2
 kB

Mehr Bücher von Fritz H. Lotterfuchs