• 6,99 €

Beschreibung des Verlags

Ich (m) habe mich in meinen Kumpel verliebt und jetzt liegt er in Boxershorts neben mir im Bett. #ichwillihnberühren





Die Situation ist wirklich absurd: Nur mit Boxershorts bekleidet liegt sein Kumpel neben ihm im Bett und schaut TV. Er dagegen, äußerlich krampfhaft entspannt, konzentriert sich stur auf sein Handy, seine innere Anspannung ist kaum auszuhalten. Verständlich, denn seit über zwei Jahren ist er in genau diesen Kumpel verliebt. Ohne eine Ahnung, was dieser selbst fühlt, ohne Anhaltspunkte, ob auch er schwul ist.


Was tut man also? Wie findet man unauffällig heraus, ob diese Gefühle nur einseitig sind oder vielleicht doch erwidert werden? Wer liefert einem dafür hilfreiche Tipps? Eine unterhaltungssüchtige Online-Community bietet Zuflucht und gibt oft widersprüchliche Ratschläge. Oder ist alles von Anfang an nur Wunschdenken und der halbnackte Kumpel denkt sich nichts weiter dabei?


In den folgenden Tagen wird das Geschehen immer aufregender, das digitale Publikum immer größer und das Internet wird Zeuge eines romantischen Schauspiels.





Eine unheimlich schöne, wahre Geschichte des 21. Jahrhunderts über all das, was wirklich zählt.

GENRE
Jugend
ERSCHIENEN
2019
12. April
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
172
Seiten
VERLAG
Ach je Verlag
GRÖSSE
673,7
 kB

Kundenrezensionen

JanR99 ,

Wunderschön

Toll erzählt, da steckt Herzblut drin! Ich will einen zweiten Teil!

lsacuh ,

😍😍😍

Selten bei einem Buch so gelacht, mitgefiebert und mich gefreut!

luisala85 ,

Love is love

Noch nie hat mich ein Buch so sehr gepackt.
An einem Tag den Jodel gelesen, dann sofort das Buch.
„Ich habe gelacht, geweint und mitgefiebert“, das ist das, was ich in Buchbewertungen so oft lese, aber das erste mal selbst erleben durfte.

Vor allem die Konversationen zwischen „Er“ und der Frankfurterin ließen mich heute mehr als einmal laut auflachen. Das Buch war fesselnd und fasste dank den Gedanken des „OJ“ auch mal die ernsteren Themen auf mit denen sich jeder beschäftigen sollte.
Diese Geschichte macht einem nur noch mehr klar, dass Liebe, Liebe ist und es nicht wichtig ist, zu welchem Geschlecht man sich hingezogen fühlt. Man wird dadurch schließlich nicht zu einer anderen Person.
Das schönste zwischen den WhatsApp Texten, OJ Gedanken und auch natürlich der eigentlichen Lovestory, war aber auch, dass „Er“ beschrieben hat, wann und wie er sich in OJ verliebt hat. Dies hat wieder einmal deutlich gemacht, dass so etwas ganz plötzlich passieren kann und man sich dafür nicht hassen sollte.

Das Buch lässt einen nicht los und so schnell werden mir diese zwei auch nicht mehr aus dem Kopf gehen. Wunderschön.❤️🏳️‍🌈

Mehr Bücher von OJ & E.R.