• 9,99 €

Beschreibung des Verlags

Robert Hunter weiß, wie Mörder denken. Der Profiler des LAPD jagt die grausamsten Killer. Der schlimmste von allen war Lucien Folter – hochintelligent und gewaltverliebt. Als Lucien aus der Sicherheitsverwahrung ausbricht, folgt Hunter seiner blutigen Spur. Und der Killer lockt den Widersacher mit einem perfiden Spiel in seine Nähe: Wer ist der Klügere? Wer wird gewinnen?

Der 10. Thriller mit Profiler Robert Hunter und seinem Partner Garcia.

GENRE
Krimis und Thriller
ERSCHIENEN
2019
26. Juli
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
437
Seiten
VERLAG
Ullstein eBooks
GRÖSSE
4.8
 MB

Kundenrezensionen

Thommy28 ,

Spannend, brutal, rasant - Chris Carter wie man ihn kennt

Einen ersten Blick auf das Geschehen ermöglicht die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

Man merkt dem Buch nicht an, dass es sich bereits um den zehnten Band der Reihe um "Robert Hunter" handelt. Die Reihe ist wie nicht anders zu erwarten gewissen Schwankungen unterworfen, dieser Band kann aber durchaus mit den übrigen mithalten.

Das Buch ist in 110 knackig, kurze Kapitel unterteilt, was der Handlung zusätzlich Tempo gibt und einen geradezu rasanten Leseeindruck hinterlässt. Die beschriebenen mörderischen Handlungen sind wieder mal sehr brutal und nichts für schwache Gemüter. Hinzu kommt, dass es sich diesmal um einen Fall handelt, der direkt und persönlich gegen den Protagonisten gerichtet ist und von daher zusätzlich Emotionen geschürt werden.

Die Schreibweise ist gut und trotz einiger kleiner Längen ist das Spannungsniveau hoch. Allenfalls zum Schluss hin hat es der Autor meiner Meinung nach mit dem Verwirrspiel etwas übertrieben.

did_91 ,

Hervorragend

Einfach zu empfehlen, lest es und erfährt es selber :-) aber bitte davor die Stille Bestie lesen!!

Ute27 ,

Spannend!

Auch der zehnte Teil von Chris Carters Reihe um Robert Hunter und Carlos García hat mich begeistert. In „Jagd auf die Bestie“, welches die Fortsetzung von „Stille Bestie“ ist, geht es um den Psychopathen Lucien Folter, ein ehemaliger Freund von Hunter aus dessen Unizeiten, mit dem Robert in Teil 6 schon näheren Kontakt hatte. Lucien Folter ist aus der Krankenstation eines Hochsicherheitsgefängnisses geflohen und setzt seine Mordserie fort. Er hat Robert eine Nachricht hinterlassen und fordert ihn heraus.
Bis auf zwei Stellen, die etwas langatmig waren, hat das Buch mich überzeugt und konnte meine lang gehegten Erwartungen erfüllen. Das Buch ist ein „MUSS“ für alles Robert Hunter Fans.
Dieses Buch ist die erste Fortsetzung die Chris Carter geschrieben hat.

Mehr Bücher von Chris Carter & Sybille Uplegger

Andere Bücher in dieser Reihe