• 9,99 €

Beschreibung des Verlags

Andre Sokolowski (geb. 1959) ist deutscher Dramatiker. Sein vorliegendes Stück behandelt den Selbstmord von Klaus Mann am 21. Mai 1949 in einem Hotel in Cannes, wo er an einer Überdosis Schlaftabletten verendete. Tatsächlich entwirft es, lyrisch überhöht, eine Fiktion, wonach Klaus Mann von einem Stricher (einer Art von Spiegel-Ich) mit einer Axt erschlagen wurde. Eine Szene, die sich für den Sterbenden, der unzählige Male seines ruhelosen Daseins unter Drogen stand, "real" ereignet haben könnte - selbst in dieser letzten zeugenlosen Stunde seines Lebens, als er mit dem unheimligen Peiniger über den Vater, über Frauen, über körperliches Jungsein, übers Altern, über geistig Totes und den Menschentod an sich zu sprechen kam...


KLAUS MANN STIRBT. wurde 2008 zum ersten Mal im Berliner „Ausland“ gespielt.

GENRE
Kultur und Unterhaltung
ERSCHIENEN
2015
14. Mai
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
17
Seiten
VERLAG
Epubli
GRÖSSE
33.4
 kB

Mehr Bücher von Andre Sokolowski