• 3,99 €

Beschreibung des Verlags

Juhu! Zum dritten Mal schwanger! Glücklich betrachten Enddreißigerin Kim Weiß und ihr Mann Markus das Ultraschallbild beim Frauenarzt. Doch was ist das? Da schlägt ein zweites kleines Herz: Zwillinge!



Die Nachricht wirbelt die Gedanken der werdenden Mutter gehörig durcheinander. Zwei Erwachsene, zwei Kleinkinder, zwei Babys. Lässt sich Mutterliebe tatsächlich unendlich teilen, ohne weniger zu werden? Wie viele Arme wird Kim brauchen, um die Kindlein liebevoll und gerecht zu schaukeln? Wird der wöchentliche Windelbedarf schwindelnde Höhen erreichen? Und: Wie viele Wäscheberge werden zu erklimmen sein?



Mehr Arme, mehr Beine, mehr Geduld, wünscht sich Kim im neuen Familienalltag nicht nur einmal. Dennoch verliert sie nicht den Mut, sondern höchstens mal einen Joghurt aus dem überladenen Kinderwagen. Mit Herz und dem gewohnten gesunden Surrealismus mausert sie sich vom aufgescheuchten Mutterhuhn zur erfolgreichen Familienmanagerin.

Motiviert bis auf die Knochen tritt Kim nach mehreren Jahren zu Hause die heiß ersehnte Rückkehr ins Arbeitsleben an, doch es läuft anders als geplant. Muss Kim akzeptieren, dass ihre Karriereleiter zerbrochen ist? Wird die Vierfachmutter je wieder an einem Schreibtisch sitzen anstatt unter dem Küchentisch zu putzen? Oder findet sich doch ein Weg, Großfamilie und Beruf unter einen Hut zu bringen?

GENRE
Biografien und Memoiren
ERSCHIENEN
2017
8. Dezember
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
288
Seiten
VERLAG
Tredition
GRÖSSE
4.5
 MB

Kundenrezensionen

Endlose Seiten ,

Brilliante Fortsetzung

Meine Meinung

"Kleckerlätzchen für Fortgeschrittene" ist die Fortsetzung von „Kleckerlätzchen für Anfänger" von der Autorin Iris Hell. Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde bei LovelyBooks gelesen und habe mich sehr gefreut, dass ich mitmachen konnte, weil ich den ersten Teil schon sehr gut fand. Das Cover finde ich schön und es ist ähnlich gestaltet der erste Teil. Ich hätte vielleicht nur etwas hellere Farben gewählt, weil meiner Meinung nach das Buch zum Beispiel in der Menge sonst nicht auffallen würde.

Auch dieses Mal geht es um Kim und Markus Weiß, die mittlerweile Kinderzuwachs bekommen haben und ihren Alltag anpassen müssen. Neben ihrem Job und anderen Pflichten, müssen sie nun für vier Kinder sorgen. Damit ist Ärger für Kim und Markus auf jeden Fall vorprogrammiert und es wird sehr spannend. Mich hat das ‚Wiedersehen‘ mit den Figuren sehr gefreut, weil sie genauso herzgewinnend und fröhlich sind wie im ersten Teil. Auch ihre Erstgeborene Lil ist schon etwas größer und blüht in ihrer Rolle als große Schwester auf, was sehr faszinierend zu beobachten ist.

Was ich an diesem Buch wieder einmal sehr bemerkenswert finde ist, wie die Autorin es schafft, verschiedene wichtige Themen anzusprechen, ohne dass es der Leserschaft langweilig wird. Dies ist vor allem dem tollen Sinn für Humor und der genialen Eloquenz der Autorin zu verdanken. Ich liebe den Schreibstil von Iris Hell und ich würde alles von ihr lesen, egal welches Buch sie in Zukunft noch veröffentlichen wird. Beim Lesen habe ich nicht nur viel gelacht, sondern auch viel über den Inhalt nachgedacht. Besonders nah ging mir das Thema Mütter in der Arbeitswelt. Meiner Meinung nach geht es in diesem Bereich immer noch ungerecht zu und viele Arbeitgeber müssen endlich damit anfangen, noch familienfreundlicher zu sein.

Fazit

Genau wie den von mir heißgeliebten Vorgänger „Kleckerlätzchen für Anfänger" möchte ich auch "Kleckerlätzchen für Fortgeschrittene" jedem ans Herz legen. Es geht um Themen, die aktuell sind und alle Menschen betreffen. Es geht um Familie, Partnerschaft, Kinder, Berufsleben und vieles mehr. Ich empfehle das Buch allen, weil man viel daraus lernen kann.

Mehr Bücher von Iris Hell