• 6,99 €

Beschreibung des Verlags

Ca. 14% aller schulpflichtigen Kinder und Jugendlichen gelten als chronisch krank. Diese Kinder und Jugendlichen sind aufgrund einer schwerwiegenden, länger dauernden Erkrankung häufig über größere Zeiträume in stationärer oder teilstationärer Behandlung. Das führt zu großen Belastungen der gesamten Familie und zu langfristigen Folgen. Das Kind/der Jugendliche -kann den Lernstoff nicht bewältigen, -versäumt wichtige Leistungsnachweise, -erreicht das Klassenziel nicht, -verliert den Kontakt zu seinen Schulkameraden, -wird sozial ausgegrenzt. Alexander Wertgen ist seit mehreren Jahren als Lehrer an Schulen für Kranke tätig. Im vorliegenden Ratgeber fasst er seine Kenntnisse und Erfahrungen zusammen. Er gibt Informationen über: -besondere pädagogische Bedürfnisse und damit verbunden über individuelle und sonderpädagogische Förderung -Stigmatisierung als die ?zweite? Krankheit -Schule für Kranke und Hausunterricht -Hilfen innerhalb und außerhalb der Klinik -Rückkehr in die Stammschule Nur wenn Eltern, ältere Schüler, Lehrkräfte und Therapeuten über die Möglichkeiten und die gesetzlichen Vorgaben informiert sind, können sie ihr Recht auf Bildung durchsetzen. Nur dann ist Schule trotz Krankheit möglich.


Alexander Wertgen, Jg. 1973, Diplom-Pädagoge, Bachelor of Arts, Magister Artium (Philosophie), Lehramt für Gymnasien und Gesamtschulen, Lehramt für Sonderpädagogik, Heilpraktiker/Psychotherapie, seit elf Jahren im Schuldienst, davon seit acht Jahren an Schulen für Kranke, dort Arbeit mit somatisch und psychisch kranken Kindern und Jugendlichen, zahlreiche Veröffentlichungen, zuletzt: gemeinsam mit Hermann Frey (Hrsg.) Pädagogik bei Krankheit. Konzeptionen, Methodik, Didaktik, Best-Practice-Beispiele.

GENRE
Gesundheit, Körper und Geist
ERSCHIENEN
2012
20. November
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
64
Seiten
VERLAG
Schulz-Kirchner Verlag GmbH
GRÖSSE
921.4
 kB

Mehr Bücher von Alexander Wertgen