Lenhardts Spielejahr 1985

50 Computer- und Videospiel-Klassiker

    • 5,0 • 1 Bewertung
    • 8,99 €
    • 8,99 €

Beschreibung des Verlags

Einer der Gründerväter der deutschen Videospiele-Presse beleuchtet die Blütezeit von Pixel-Pracht und SID-Chip-Hits: Heinrich Lenhardt stellt in seinem zweiten Retro-Buch Klassiker und Kuriositäten des Spielejahrgangs 1985 vor.

Barden blasen in die Hörner, Droiden planen feindliche Übernahmen, die Rambo-Welle tobt und ein kleines Männchen zieht im C64 ein – 1985 spielen sich auf Heimcomputern die tollsten Dinge ab. Heinrich Lenhardt stellt die aus seiner Sicht 50 wichtigsten Spiele des Jahres vor, beschreibt deren Faszination zur damaligen Zeit und analysiert ihre Bedeutung aus heutiger Sicht. »Lenhardts Spielejahr 1985« ist eine amüsante Zeitreise in die verspielte Vergangenheit voller Anekdoten, Hintergrundinfos und Zitate, abgerundet durch ein Interview mit Paradroid-Programmierer Andrew Braybrook.

Die vorgestellten Spiele in alphabetischer Reihenfolge:
Alternate Reality: The City * AutoDuel * Balance of Power * The Bard's Tale * Beach Head II * Borrowed Time * Bounder * Cauldron * Carmen Sandiego * Commando * Crazy Comets * Déjà Vu * The Eidolon * F-15 Strike Eagle * Frankie Goes To Hollywood * The Goonies * Gribbly's Day Out * Hacker * Heart of Africa * Hyper Sports * Jet * Kennedy Approach * King's Quest II * Koronis Rift * Law of the West * Little Computer People * Mail Order Monsters * Master of Magic * Master of the Lamps * Mercenary – Escape from Targ * A Mind Forever Voyaging * Paradroid * Phantasie * Racing Destruction Set * Rambo: First Blood Part II * Rock'n Bolt * Shadowfire * Silent Service * Summer Games II * Super Huey UH-IX * Super Pipeline II * Tau Ceti * Thing on a Spring * Time Bandit * Ultima IV * Way of the Exploding Fist * Who Dares Wins II * Winter Games * Wishbringer * Yie Ar Kung-Fu

GENRE
Kultur und Unterhaltung
ERSCHIENEN
2022
31. Dezember
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
246
Seiten
VERLAG
Heinrich Lenhardt
GRÖSSE
1,4
 MB