• 17,99 €

Beschreibung des Verlags

Kunst ist Liebe, Poesie ist erregend und Erotik mehr als ein Kribbeln in den Geschlechtsorganen. Die Autorin Sarah Ines und der Zeichner Günter Ludwig erzählen und zeichnen Erotisches, Sinnliches, Orgiastisches.


"Der autonome Mensch der Moderne ist dieses Frauen-Ich der Sarah Ines, das sich entdeckt und sich versteht und kreatürlich sich genügt und unerschöpflich nicht genügt und hingebreitet lockt. Das atemlose Auf und Davon ihrer fiebrigen Lustfantasie sucht sich ästhetisch zu bändigen in leichter, lyrischer Gliederung. Ekstatisch aber und allen Zwängen feind enthüllt sich dem Zeichner Günter Ludwig das Weib, die naturhafte Herrscherin, die aus Urgründen sich emporhebende Lebensmitte, der pulsierende Schoß der Lust und des Vergehens, die unausweichliche Versuchung und Erschöpfung, die sein kann und sein will, die Venus, Aphrodite, Eva, die Göttinnen der Fruchtbarkeit, aus dünnen Rauchspuren oft und wie aus dem Nichts und mit einfachem Kreidestrich sich formend, alterslos und jede einzig im All für das eine Du, das nahe kommt und mit ihr eine flüchtige Gegenwart teilt und die übrige Welt vergisst."

Roland Schreyer

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
2007
1. Oktober
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
96
Seiten
VERLAG
Storia Verlag
GRÖSSE
24.3
 MB

Mehr Bücher von Sarah Ines