Beschreibung des Verlags

Historisch wurde Livorno 1017 erwähnt. Über die Jahrhunderte gehörte Livorno zu Pisa, zu Genua und schließlich unter den Medici zu Florenz. Die Medici waren für den Ausbau der Stadt verantwortlich und erweiterten den Hafen und befestigten die Stadt. Die “Costituzione Livornina” machte die Stadt von 1590 bis 1603 zu der wahrscheinlich tolerantesten Stadt der bekannten Welt. Es wurde Glaubensfreiheit propagiert und alle Einwohner hatten dieselben Rechte.

Vor Livorno gab es zahlreiche historische Seeschlachten. Der Ort wurde 1675 zum Freihafen und hielt diese wirtschaftlich vorteilhafte Position bis 1865.

In Livorno gab es auch das erste Seebad Italiens. 1921 entstand die KPI, die Kommunistische Partei Italiens in Livorno.

Dieses eBook entstand in Zusammenarbeit mit den Österreichischen Bundesbahnen, der Italienischen Zentrale für Tourismus Enit und dem Tourismusamt der Stadt Livorno.

GENRE
Reisen und Abenteuer
ERSCHIENEN
2015
3. Juni
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
106
Seiten
VERLAG
Rudolf J. Strutz
GRÖSSE
103.2
 MB

Mehr Bücher von Rudolf J. Strutz