• 5,99 €

Beschreibung des Verlags

Ein packender historischer Roman um zwei junge Frauen auf der Suche nach einem erfüllten Leben zwischen der zügellosen Weimarer Kunstszene und der mystischen Inka-Welt Perus in den 1920er Jahren
Aus der jungen, unerfahrenen Alice Wegener ist eine bekannte Künstlerin geworden, die nach Berlin zurückkehrt, um ihre Bilder auszustellen. Begleitet wird sie von ihrem Sohn Paul, der in der verarmten Adeligen Friderike von Greifen seine große Liebe findet. Doch Friderikes Bruder, der sich den Nazis angeschlossen hat, versucht die Beziehung zu zerstören. Paul verlässt Deutschland, um an einer archäologischen Expedition in Peru teilzunehmen. Als Friderike nichts mehr von ihm hört, zieht sie los, um den Geliebten zu finden. Sie gerät in eine faszinierende, archaische aber auch gefährliche Welt, in der sie bald um ihr Leben kämpfen muss...
Bei diesem Roman handelt es sich um die Fortsetzung von "Der Duft des Regenwaldes". Die Bände sind unabhängig voneinander lesbar.
"Ich konnte mir die Farbenvielfalt Perus, die Gerüche und die Hitze vorstellen, als wäre ich selbst dort. Ein Buch welches man kaum aus der Hand legen konnte." ((Leserstimme auf Netgalley))
"Tereza Vanek hat ihren Roman wieder brillant und spannend geschrieben. Sie lässt die politischen Wirren aller drei Länder gut einfließen. Sie schafft es den Leser mit auf Reisen zu nehmen. Wunderbar unterhaltend." ((Leserstimme auf Netgalley))
"Man wird unweigerlich auf eine kunterbunte Reise mitgenommen. Ich habe das Buch verschlungen. Einfach wunderbar geschrieben." ((Leserstimme auf Netgalley))

GENRE
Liebesromane
ERSCHIENEN
2020
2. November
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
592
Seiten
VERLAG
Piper Schicksalsvoll
GRÖSSE
9.3
 MB

Mehr Bücher von Tereza Vanek

Andere Bücher in dieser Reihe