• 8,99 €

Beschreibung des Verlags

Einst war Madame Cléo ein erfolgreiches Pariser Mannequin, heute kann sie kaum noch ihre Altbauwohnung in Berlin bezahlen. Daher vermietet sie ein Zimmer unter und findet in Adamo und seiner kleinen Tochter Mimi wahre Freunde. Doch die Vergangenheit lässt Madame Cléo, die Grande Dame mit Herz, nicht los. Ein großer unerfüllter Traum erwacht zu neuem Leben, als Mimi eines Tages auf eine riesige Summe Geld stößt. Madame Cléo hat eine bezaubernde Idee und jede Menge Briefumschläge …



Ein Roman von charmanter Sehnsucht und mit einer Prise Großstadt-Märchen



„Leicht und spritzig geschrieben, nicht immer ganz ernst zu nehmen, sorgt die Geschichte für ein Lächeln und heitere Lesestunden.“ belletristik-couch.de

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
2017
6. März
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
304
Seiten
VERLAG
HarperCollins
GRÖSSE
1.1
 MB

Kundenrezensionen

Aljafeti ,

Nicht enden wollende Gefühlduselei

Nicht enden wollende Gefühlsduselei , kaum Hintergründe, wenig Handlung. Mimi Magdalena bereitet mir ein wenig Kopfschmerzen...
Schade, ich war begeistert von „Das Haus der Hebamme“ (bin selbst Hebamme in der Prignitz) und fand die Geschichte außerordentlich gut recherchiert. Aus diesem Grund hatte ich „Madame Cleo“ lesen wollen.

Mehr Bücher von Tanja Wekwerth