• 10,99 €

Beschreibung des Verlags

Manalishi schildert die Nöte eines Heranwachsenden in der Provinz, mit den altersgemäßen Problemen wie Einsamkeit, Verzweiflung, sexuellem Erwachen und aufkeimender Wut ­im Muff der ausklingenden Aufbaujahre, wobei die Veränderungen von 1968 in der Provinz noch gar nicht angekommen sind. Das Buch räumt aber auch mit den gängigen Klischees auf, z.B. dass stets die Eltern an allem schuld sind. Reflexionen über den Freitod, Fremdheit (die Familie besitzt einen Papagei), Sehnsüchte, die Macht der Kirche, Siamkatzen, Fleetwood Mac, Fußball, Vietnamkrieg und die Suche nach einem Platz im Leben gehören ebenso zur Geschichte wie tragische Momente voller Komik ­ vom Ministerpräsidenten seines Landes bei den Eltern verpfiffen zu werden, kann z.B. nicht jeder von sich behaupten.


»Im Juni 1970 habe ich bereits meinen eigenen Kopf, besonders was Musik angeht, nicht zuletzt wegen der Platten, die mir Andreas ausleiht. Gerade heute Morgen hat er mir eine Single in die Hand gedrückt, worauf ich ihn bloß mitleidig angeblickt habe. Gibt’s nicht auf LP, hat er mir versichert, hör dir das an, das haut dich um! Also schalte ich daheim zurück auf 45 Umdrehungen, um mir diese Scheibe anzuhören, die mich gleich an der Gurgel packt und gehörig durcheinander wirbelt, so etwas habe ich noch nie gehört, und immerhin sind mir exotische Bands wie Quicksilver oder MC5 geläufig. „The Green Manalishi“ von Fleetwood Mac. Fleetwood Mac kenne ich natürlich, den Song nicht. Ich schreibe das Wort Manalishi auf den Zeichenblock. Ich male die Buchstaben aus. Halbwegs psychedelisch, also bunt. Lila Kreise, rosa Dreiecke, giftgrüne Schnörkel...«


Thomas C. Breuer beschreibt auf unverwechselbar komische Art die Leiden und Freuden einer Jugend in den 70ern in Bad Ems – rund um Musik, Mädchen und Aufbegehren gegen die elterliche und die politische Regierung.

GENRE
Sachbücher
ERSCHIENEN
2013
21. April
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
148
Seiten
VERLAG
MaroVerlag
GRÖSSE
1.2
 MB

Mehr Bücher von Thomas C. Breuer & Rotraut S. Berner