• 4,99 €

Beschreibung des Verlags

Von Wilhelm II. über Albert Einstein bis Thomas Mann – wie erlebten berühmte Zeitzeugen den Ausbruch des Ersten Weltkrieges und wie prägte das Kriegsgeschehen sie im weiteren Leben. In 25 Porträts erzählen ZEIT-Autoren das deutsche Schicksalsjahr 1914 schlaglichtartig aus unterschiedlichen Perspektiven: die Kriegsbegeisterung des Malers Franz Marc, die kritische Haltung der Sozialdemokratin Rosa Luxemburg und die private Entzweiung der Mann-Brüder über ihre Vaterlandsliebe. Die Porträts zeichnen ein differenziertes Bild der wilhelminischen Gesellschaft kurz nach der Jahrhundertwende und lassen uns besser verstehen, was die Menschen damals bewegt hat. Die porträtierten Persönlichkeiten im Überblick: Thea Sternheim, Helmuth von Moltke, Wilhelm II., Theobald von Bethmann Hollweg, Thomas und Heinrich Mann, Bruno Doehring, Anita Augspurg, Max Weber, Friedrich Ebert, Rosa Luxemburg, Alfred von Tirpitz, Paul von Lettow-Vorbeck, Graf Zeppelin, Fritz Haber und Clara Immerwahr, Albert Einstein, Elsbeth Schragmüller, Franz Marc, Erich Mühsam, Martin Buber, Therese von Bayern, Harry Graf Kessler, Albert Ballin, Wilhelm Muehlon, Fritz Niebergall

GENRE
Biografien und Memoiren
ERSCHIENEN
2014
12. Februar
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
88
Seiten
VERLAG
Epubli
GRÖSSE
1.2
 MB

Mehr Bücher von Die Zeit