• 9,99 €

Beschreibung des Verlags

When it rains look for rainbows.

And when it's dark look for stars.



Emma Martins führt ein aufregendes Leben - glaubt man ihrem erfolgreichen Instagram-Account. Tausende von Followern sehen sich täglich ihre Bilder an und lassen sich von ihnen motivieren. Doch die Wahrheit ist eine andere: Emma wohnt allein in einem winzigen Apartment in London. Der Kontakt mit anderen Menschen macht ihr Angst, vor die Tür geht sie nur selten. Einzig auf ihrer Dachterrasse, nachts, wenn die Stadt still ist und die Sterne leuchten, hat sie das Gefühl, richtig durchatmen zu können. Aber dann zieht der gut aussehende Nathan in die Wohnung nebenan - und bringt ihr Leben online und offline von einem Tag auf den anderen völlig durcheinander ...

GENRE
Liebesromane
ERSCHIENEN
2018
28. September
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
426
Seiten
VERLAG
LYX.digital
GRÖSSE
1.3
 MB

Kundenrezensionen

Sananeeeeeeeee00 ,

Sehr süße Liebesgeschichte mit ernstem Hintergrund

Die Instagrambloggerin Emma Marins lebt ein echt tolles und aufregendes Leben mit ihrem Freund Troy im schönen Nothing Hill in London...
... denken ihre Follower.
Im realen Leben sieht alles ein wenig anders aus. Das alles ändert sich aber mit dem Einzug des attraktiven und sympathischen Nathan nebenan.

Das Cover war das erste was mir ins Auge gefallen ist. Es ist sehr schön anzusehen und erweckt den Eindruck eines romantischen, sommerlichen Abends bei funkelnden Großstadtlichter oder aber auch einer schön geschmückten Dachterrasse mit Lichterketten und Kerzen. Das goldene in dem blau macht einen so wunderschönen Eindruck, dass man einfach sehr interessiert nach dem Buch greifen muss!

Der Schreibstil war von Beginn an flüssig, angenehm und sehr schön zu lesen. Es würde vieles sehr detailliert beschrieben, was ich manchmal sehr gut manchmal aber auch ein wenig langatmig fand. Aber die Handlung war sehr gut aufgebaut, so dass es kein bisschen an Spannung verloren hat.
Durch ein paar englische Wörter die ab und zu auftauchten in der Sprache der Figuren wurde es deutlicher, dass es sich um das Leben einer Deutschen in England handelt. Ansonsten hätte ich es wahrscheinlich immer mal wieder vergessen, da wir ja alles auf deutsch lesen.
Auch die Hashtags und Kommentare am Anfang jeden Kapitels waren super, es hat das Social Media Leben von Emma mehr zur Geltung gebracht, wodurch man sozusagen in ihren Account eingetaucht ist.

Die Geschichte war mal etwas anderes und wirklich sehr interessant. Eine Protagonistin die eine Phobie zur Außenwelt hat und deshalb Trost auf Instagram sucht. Dabei aber alles nicht ganz so richtig macht. Es hatte sehr viel reales, ich selber benutze eher kein Instagram, aber verstehe das auf den Social Media Kanälen nicht alles immer ganz so ist wie es scheint.
Es kommt immer mal wieder vor, dass man sich über Emma aufregt aber dann wieder auch sehr stolz auf sie ist :D

Fazit: Eine sehr schöne süße Liebesgeschichte, mit einem etwas ernsteren Hintergrund. Was etwas eher reales als fiktives hat. Aber gar nicht mehr aus der Hand zu legen ist.