• 9,99 €

Beschreibung des Verlags

Spontan sein, sich Zeit nehmen, sich treiben lassen, nicht mehr vom Geiste lenken lassen, keine Rücksicht auf andere nehmen müssen, ein Gefühl von Freiheit - einfach die Füße laufen lassen, wohin sie wollen und das Leben etwas entschleunigen: Eine Wanderung entlang von Steilküsten, Wald- und Dünenlandschaften, Bodden- und Haffküsten quer durch Mecklenburg-Vorpommern. Entspannen und erholen durch Meerwasser, saubere und salzhaltige Luft auf dem E9 - Fernwanderweg von Travemünde entlang der Mecklenburger und Pommerschen Bucht bis Ahlbeck auf der Insel Usedom.

GENRE
Reisen und Abenteuer
ERSCHIENEN
2011
6. Juni
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
100
Seiten
VERLAG
Books on Demand
GRÖSSE
10.7
 MB

Kundenrezensionen

ah0231 ,

Nicht quatschen, machen: Wandern durch Mecklenburg-Vorpommern

Für jemanden der den Weg gehen will, nur gering hilfreich, das Verhalten beim Wandern läßt nicht auf Erfahrung als Fernwanderer schließen. Literarisch eher im Bereich guter Schulaufsatz anzusiedeln, das häufigst gebrauchte Wort ist "ich" neben orthographischen und grammatikalischen Fehlern. Ansonsten ganz nett als Mix aus Reise- und Wanderführer, wobei weder der eine, noch der andere Anspruch erfüllt wird.

jaet "je106465" ,

Unterhaltsamer Reisebericht über Meck-Pomm und dem Entschleunigen des Lebens

Der Autor beschreibt seine fast 500km lange und drei Wochen dauernde Wanderung entlang der Ostseeküste von Travemünde bis zur Insel Usedom quer durch Mecklenburg-Vorpommern bis zur polnischen Grenze. Jedes Kapitel entspricht dabei einer täglichen Wanderetappe (bis 34 km!). Er beschreibt Landschaften, Orte mit von ihm besuchten Restaurants bzw. benützte Übernachtungslokalitäten, seine zweifelsohne geleisteten körperlichen Anstrengungen und seine teilweise kuriosen Erlebnisse auf kurzweilige und sehr amüsante Weise - man sollte kein literarisches Meisterwerk erwarten, denn es ist eine Reisebeschreibung - und zwar eine wirklich richtig gute, die einem schon beim Lesen am liebsten gleich den Rucksack packen lassen will, um das eigene Leben ebenfalls etwas zu entschleunigen.

Mehr Bücher von Klaus Hinrichsen