»Nichts ist, wie es scheint‪«‬

Über Verschwörungstheorien

    • 3,8 • 5 Bewertungen
    • 17,99 €
    • 17,99 €

Beschreibung des Verlags

Seit 2015 Hunderttausende Flüchtlinge in die Bundesrepublik kamen, kursiert im Netz die Theorie vom »Großen Austausch«: Das Land solle von einer globalen »Finanzoligarchie« mittels der »Migrationswaffe« ausgeschaltet werden. Neben mangelndem Vertrauen in die Politik ist der Glaube an Verschwörungstheorien ein Merkmal des populistischen Brodelns. Doch was macht eine Erklärung zu einer Verschwörungstheorie? Warum sind sie für viele so attraktiv? Und was kann man dagegen unternehmen?

Antworten auf solche Fragen findet man seltener als Verschwörungstheorien selbst. Michael Butter erläutert, wie solche Erzählungen funktionieren, wo sie herkommen und welche Auswirkungen sie haben können. Da sie die Eigenlogik sozialer Systeme unterschätzten, seien solche Theorien zwar immer falsch; als Symptom müsse man sie dennoch ernstnehmen. Gegenwärtig seien sie ein Indikator für die demokratiegefährdende Fragmentierung der Öffentlichkeit.

GENRE
Sachbücher
ERSCHIENEN
2018
12. März
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
271
Seiten
VERLAG
Suhrkamp Verlag
GRÖSSE
11
 MB

Kundenrezensionen

RuReStei ,

Mainstream-Schreiberling

Der Autor kommt im Gestus des aufgeklärten Rationalisten daher. Folgt man seinen ZIRKELSCHLÜSSEN, gibt es ebenso wenig eine intuitive Erkenntnis wie eine kosmologische Einheit der Schöpfung. Bei ihm ist alles CHAOTISCH und gehorcht dem Prinzip Zufall. Eine schnöde Propagandaschrift des politischen Status quo, über die sich Angela Merkel freuen wird, jedoch der SUHRKAMP-Verlag SCHÄMEN sollte.

Mehr Bücher von Michael Butter

2020
2022
2020

Kund:innen kauften auch

2020
2019
2018
2018
2019
2021