• 26,99 €

Beschreibung des Verlags

Das Non Profit Law Yearbook 2012/2013 enthält folgende Beiträge:



- Georg von Schnurbein: Governance und Management von Förderstiftungen in Deutschland und in der Schweiz

- Birgit Weitemeyer: Zehn Jahre Reform des Bundesstiftungsrechts und Anpassung der Landesstiftungsgesetze. Weiterer Reformbedarf zur Anpassung des Stiftungsrechts an moderne Entwicklungen?

- Dieter Reuter: Die dauernde und nachhaltige Erfüllung des Stiftungszwecks

- Peter Rawert: Öffnung der Stiftung für körperschaftliche Strukturen? - Der noch lebende Stifter und die Verfassung "seiner" Stiftung

- Arnd Arnold: Auf dem Weg zu einer besseren Foundation Governance - Organstruktur, Vergütung, Destinatärsrechte

- Rainer Hüttemann: Transparenz und Rechnungslegung bei Stiftungen - Brauchen wir mehr Publizität und ein Bilanzrecht für Stiftungen?

- Lars Leuschner: Holzmüller im Verein? Zur Vorlagepflicht des Vereinsvorstandes bei gruppenspezifischen Maßnahmen

- Andreas Musil: Steuerliche Fragen der Gesundheitsreform - Gestaltungsoptionen und Reformperspektiven

- Manfred Lehmann: Spendenbilanzierung nach IDW-Standard RS HFA 21 - Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

- Ingo Graffe: Das Gesetz zur Stärkung des Ehrenamtes

- Thomas Koller: Die Steuerbefreiung wegen Gemeinnützigkeit in der neueren Rechtsprechung des Schweizerischen Bundesgerichts

- Matthias Uhl: Das Internationale Privatrecht der Stiftung und das Aufsichtsrecht

- Nils Krause/Florian Haase: Aus Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen zum Dritten Sektor im Jahr 2012 in Deutschland

- Francesco A. Schurr: Die Stiftung und das System des Gemeinnützigkeitsrechts in Italien

- Dominique Jakob/Matthias Uhl: Vereins- und Stiftungsrecht 2012 – Länderbericht Schweiz

- Susanne Kalss/Johannes Zollner: Vereins- und Stiftungsrecht 2012 – Länderbericht Österreich

- Florian Kamp/Janne Seelig: Auswahlbibliographie des Non-Profit-Rechts 2012

GENRE
Gewerbe und Technik
ERSCHIENEN
2018
19. Januar
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
368
Seiten
VERLAG
Bucerius Law School Press
GRÖSSE
5.1
 MB