Olympia

Der achte Rath-Roman

    • 4,3 • 145 Bewertungen
    • 4,99 €
    • 4,99 €

Beschreibung des Verlags

»Der überzeugendste Roman Kutschers.« DER SPIEGEL

Während die Nazis bei Olympia 1936 eine freundliche Fassade errichten, deckt der derzeit bekannteste Kommissar des historischen Krimis ein unfassbares Komplott auf.  

In seinem achten Fall verschlägt es Gereon Rath in das olympische Dorf. Die Olympischen Spiele 1936 sollen der Welt die Harmlosigkeit der Nazis vor Augen führen. Doch bei seinen verdeckten Ermittlungen wird nicht nur für Rath immer klarer, welche gefährliche Scharade das Regime hier spielt. Zu allem Überfluss muss sich der unangepasste Kommissar auch noch mit häuslichen Problemen auseinandersetzen, denn seine Frau Charly sucht plötzlich das Weite. 

Wie kaum ein anderer Autor schafft es Volker Kutscher, mit seiner erfolgreichen Krimireihe über Kommissar Gereon Rath das Berlin während des Nationalsozialismus' lebendig werden zu lassen. 

»Atmosphärisch dicht, spannungs- und temporeich« ARD druckfrisch

Die Gereon-Rath-Romane zählen zu  den erfolgreichsten Reihen der deutschen Literaturlandschaft. Fans und Kritiker feiern die atmosphärischen und packenden Erzählungen, in denen Wahrheit und Fiktion einen Pakt mit Kutschers großem Erzähltalent schließen. 

Ein großer historischer Kriminalroman in Serie – die Vorlage für »Babylon Berlin« 

Spätestens seit dem Erfolg der TV-Serie "Babylon Berlin" ist Gereon Rath eine Ikone des historischen Kriminalromans. Für Fans von Volker Kutscher ist das keine Neuigkeit. Werfen Sie jetzt das Kopfkino an, und folgen Sie Gereon Rath durch acht packende Fälle aus dem Berlin der 20er und 30er-Jahre! 

GENRE
Krimis und Thriller
ERSCHIENEN
2020
2. November
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
556
Seiten
VERLAG
Piper ebooks
GRÖSSE
7,7
 MB

Kundenrezensionen

Hedschen ,

Klasse

Sehr spannend,deutsche Geschichte,immer wieder aufregend. Volker Kutscher hat es drauf !
Wer weiss ob die Geschichte weiter geht ???

MD BERLINI ,

holzschnittartig, haarsträubender Plot

Der Plot dieses „Krimis“ ist haarsträubend. Es fäng ganz ok an, Volker Kutscher wie man ihn kennt. Aber nach der Hälfte des Werks fällt das Niveau der Story ins bodenlose. Viele Enden der Erzählstränge werden nicht aufgelöst. Und die Auflösung des Haupterzählstrangs ist an den Haaren herbeikonstruiert. Schwache Leistung. Die Lektoren sind offenbar auf der Hälfte im Urlaub verschwunden. Im Epilog hat VK dann bei Courts Mahler abgeschrieben. Es wird holzschnittartig mit der geheimnisvollen russischen Gräfin hantiert. OMG !!!

Mehr Bücher von Volker Kutscher

1600
2014
2016
2018
2020
2022

Kund:innen kauften auch

1995
1998
2018
2013
2019
2017

Andere Bücher in dieser Reihe

2022
2020
2020
2022
1600
2014