• 2,99 €

Beschreibung des Verlags

Die psychologische und physiologische Entwicklung der Kinder verläuft naturgemäß in verschiedenen Phasen. Mit dem wachsenden Reifegrad des kindlichen Gehirns nehmen ihre geistigen und körperlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten im Alltag sprunghaft zu. Die alterstypischen Veränderungen sollten in der pädagogischen Arbeit in den Kindertagesstätten wieder verstärkt in den Focus rücken. Was spricht gegen eine altersgerechte wissenschaftliche Wissensvermittlung in täglichen Beschäftigungen? Was spricht gegen einen geregelten Tagesablauf, in dem in der Mittleren Gruppe zwei Lerneinheiten integriert sind? Durch Beschäftigungen werden die Kinder weder in ihrer kreativen Entfaltung behindert noch werden sie zu uniformen Maschinen im Kinderknast gemacht. Es muss endlich ein Umdenken in der Bildungspolitik stattfinden, damit wir nicht auch noch den Anschluss an das geistige Mittelfeld verlieren. Jedes Kind soll seine Chance auf eine umfassende individuelle Förderung seiner Fähigkeiten und Fertigkeiten haben. Diese Chance erhalten Kinder aber nur dann, wenn ihnen das Wissen durch Anleitungen und Demonstrationen von Erziehern/innen zielgerichtet in Beschäftigungen vermittelt wird. Damit wird die soziale Herkunft der Kinder in den Hintergrund gestellt.

Die Reihe „Lernen will gelernt sein“ ist so aufgebaut, dass jeder Altersgruppe zwei Bände gewidmet sind. Ein Band beschäftigt sich mit den altersspezifischen Besonderheiten der Kinder. Im Folgeband werden Vorschläge zur Gestaltung von Inhalten in den Fachbereichen Muttersprache und Literatur, Natur, Mengen/Längen und Gewichte, Kunst (Malen, Zeichnen, Formen, Bauen, Basteln), Musik und Gesellschaft unterbreitet.

GENRE
Gewerbe und Technik
ERSCHIENEN
2021
3. März
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
260
Seiten
VERLAG
Tredition
GRÖSSE
25.6
 MB