• 13,99 €

Beschreibung des Verlags

Demenz ist kein Schicksal.

Die aktuelle Demenz-Forschung ist der Überzeugung, dass Demenz durch altersbedingte Abbauprozesse und Ablagerungen im Gehirn verursacht wird. Leicht verständlich und mit überzeugenden Argumenten macht Gerald Hüther, einer der führenden Hirnforscher, deutlich, dass diese im letzten Jahrhundert entwickelte Vorstellung nicht nur unzutreffend ist. Sie hat auch den Blick für das Phänomen verstellt, das tatsächlich für die Herausbildung von Demenz verantwortlich ist: die Unterdrückung der normalerweise bis ins hohe Alter vorhandenen Regenerations- und Kompensationsfähigkeit des Gehirns. Dieses neuroplastische Potential verlieren wir aber fast alle zwangsläufig in einer Welt, in der uns die Freude am eigenen Entdecken und am gemeinsamen Gestalten beim Älterwerden zunehmend abhandenkommt.

GENRE
Sachbücher
ERSCHIENEN
2017
2. Oktober
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
144
Seiten
VERLAG
Arkana
GRÖSSE
718.3
 kB

Kundenrezensionen

poccinogran ,

Absolut empfehlenswert...

Leicht verständlich und nachvollziehbar. Das Buch geht weit über das Thema “Demenz" hinaus. Regt zum Nachdenken an.

Mehr Bücher von Gerald Hüther