• 9,99 €

Beschreibung des Verlags

»Rettungsgassen können nachweislich Leben retten.«

Theoretisch wissen wir das alle. Dass es in der Praxis oft nicht funktioniert, erlebt Jörg Nießen fast täglich. Immer wieder wird der Notfallsanitäter und Feuerwehr -mann von seinen Mitmenschen herausgefordert – nicht nur im Straßenverkehr. Der Retter von heute muss die großen und kleinen Probleme unserer Gesellschaft verhandeln, und das zu jeder Tages- und Nachtzeit. Da backt die liebe Frau Braun im Pflegeheim rauchstark Haken kreuze, der liebe Herr Nachbar verliert gänzlich die Kontrolle über seine Emotionen, und ein tiefen-entspannter Schwan legt den Stadtverkehr lahm. Jörg und sein Lieblingskollege Hein sind dennoch nicht aus der Ruhe zu bringen – jedenfalls nicht, bis ein Kindergarten ins Spiel kommt.

Jörg Nießen legt nach mehreren Bestsellern im Rettungsmilieu (»Schauen Sie sich mal diese Sauerei an«) endlich wieder einen Band mit neuen skurrilen Erlebnissen vor – und bildet damit eine literarische Rettungsgasse der besonderen Art.

GENRE
Biografien und Memoiren
ERSCHIENEN
2018
23. April
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
224
Seiten
VERLAG
Eden Books
GRÖSSE
774.5
 kB

Kundenrezensionen

Nico Bernlöhr ,

Selten so gelacht

Der (fast) typische Alltag im Rettungswesen

Balronu ,

Wie die anderen Bücher super gut

Komme selbst aus dem Rettungsdienst und habe oft überlegt das erlebte Niederzuschreiben. Jörg Nießen hat genau das getan und übertreibt in seinen Erzählungen kein bisschen. Jeder der im Rettungsdienst tätig ist wird sich in mindestens einer der Kurzgeschichten wieder finden.

Viele Kurzgeschichten die in keinem Satz langweilig werden. Dieses Buch lohnt sich wie die anderen zu 100%

Mehr Bücher von Jörg Nießen