• 2,99 €

Beschreibung des Verlags

Chefredakteur und Herausgeber Rudolf Augstein verfasste knapp 1000 Kommentare für "seinen" SPIEGEL – das Nachrichtenmagazin, das er 1947 gegründet hatte. Diese Artikel gaben dem Blatt Ton und Richtung vor und galten bald als das politische Aushängeschild des SPIEGEL. Dieses E-Book versammelt 37 ausgewählte Kommentare aus den Jahren 1948 bis 2002.

Augsteins journalistische Maxime lautete: Unvoreingenommen die "Tatsächlichkeiten widerzuspiegeln", so wie sie sich darstellen, ohne "sie mit dem Zeigefinger oder mit dem Zaunpfahl auszudeuten". So stand es schon im berühmten SPIEGEL-Statut von 1949, später auf die griffige Formel gebracht: Sagen, was ist.

Mit seinen Kommentaren gelang es Augstein, bei allem Widerspruch ernst genommen und zunehmend respektiert zu werden und schließlich - wie Frank Schirrmacher einmal sagte - über Jahrzehnte den politischen "Diskurs der Republik" zu bestimmen.

GENRE
Politik und Zeitgeschehen
ERSCHIENEN
2017
7. November
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
175
Seiten
VERLAG
SPIEGEL-Verlag
GRÖSSE
5.4
 MB

Mehr Bücher von SPIEGEL-Verlag