• 9,99 €

Beschreibung des Verlags

Zum Weinen schön: Familien-Drama, Liebes-Geschichte und eine Hymne an die Mutter-Liebe von der britischen Bestseller-Autorin Dani Atkins.


Stell dir vor, an deiner Seite steht der Mann, den du liebst. Du spürst seine Hand in deiner, und sie passt perfekt in deine. Es ist sein Lächeln, das dich morgens weckt. Die Zukunft gehört euch beiden, ihr werdet heiraten. Und in deinem Bauch wächst euer Kind heran. Allein der Gedanke daran lässt dein Herz überlaufen vor Glück.

Doch dann: Ein unachtsamer Schritt. Ein abgelenkter Autofahrer. Ein schrecklicher Unfall.

Du fällst in einen tiefen Schlaf. Und während du schläfst, geht das Leben einfach weiter. Wenn du erwachst, wird nichts mehr so sein wie zuvor. Denn dein Happy End gehört nun einer anderen …


Mit »Sag ihr, ich war bei den Sternen« hat Dani Atkins – Bestseller-Autorin von »Die Achse meiner Welt« – wieder einen Roman geschrieben, der uns mit seinen Figuren verzaubert, mit ihrem Schicksal zu Tränen rührt und uns bei mehr als einer unerwarteten Wendung den Atem anhalten lässt. Ein Roman, in dem man versinkt und den man noch lange nach dem Lesen im Herzen tragen wird.


Internationale Pressestimmen:

"Dani Atkins ist zweifellos die Königin der ganz großen, emotionalen Romane." Heat


"Taschentücher bereitlegen!" Closer


"Herzzerreißende Überraschungen inbegriffen!" Woman & Home


"Ich liebe diesen herzzerreißenden, brillanten Roman!" Sun

GENRE
Liebesromane
ERSCHIENEN
2019
20. September
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
432
Seiten
VERLAG
Knaur eBook
GRÖSSE
1.7
 MB

Kundenrezensionen

Teffi81 ,

Hin- und Hergerissen

Wie oben schon erwähnt war ich vom Buch etwas Hin- und Hergerissen. Zuerst einmal ist das Buch gut geschrieben. Es war auch mein erstes von dieser Schriftstellerin, daher kann ich nichts dazu sagen ob es ihrem übrigen Schreibstil entspricht oder nicht. Für mich war es sehr flüssig geschrieben und gut zu lesen. Kommen wir also zur Story. Und genau diese lässt mich überlegen was ich letztendlich vom Buch halten soll. Es ist schwierig zu beschreiben wie ich in der Situation der beiden Hauptprotagonisten gefühlt oder getan hätte. Ich fand das Verhalten stellenweise einfach wahnsinnig verletzend gegenüber Maddie. Ja sie hat 6 Jahre lang im Koma verbracht, aber in einigen Szenen hätte ich gerne ins Buch gebissen. Man stelle sich die Geschichte einfach umgekehrt vor, hätten dann die beiden genauso reagiert? Nein ich konnte nicht wirklich Sympathien für Ryan und Cloe aufbringen. Ja irgendwann geht das Leben weiter und ja irgendwann findet man auch eine neue Liebe , aber mir kam in diesem Buch tatsächlich auch der Part Ryans zu kurz. Er wollte diese Frau heiraten, es ist ihre Tochter und in manchen Situationen hat er für mich einfach nur gemein reagiert. Des Weiteren war mir einfach Cloes Geschichte Zuviel. Um ehrlich zu sein stand ich ab diesem Zeitpunkt des Buches vorm überlegen ob ich es nicht weglege. Nun ja die Neugierde hat gesiegt und es mich zu Ende lesen lassen. Es ist quasi ein offenes Ende und lässt mich irgendwie „unbefriedigt“ zurück. Schade ich habe einfach auf ein anderes Ende gehofft, für Maddie und für ihre Tochter Hope.

Mehr Bücher von Dani Atkins