• 7,99 €

Beschreibung des Verlags

»Fräulein Pröllmann, Sie können in diesem ehren­werten Haus doch nicht alles verschmutzen und anschließend die Flurwoche ignorieren.« 

»Pass ma auf, alte Frau! Da wo ich gehobelt werde, fallen halt Späne. Und Dreck, den man nicht sehen tut, is sauber!«


Schantall meets Upperclass!

Sozialarbeiter Jochen hat in Schantall, tu ma die Omma winken! höchst amüsant sein Kennenlernen mit der Unterschichtfamilie Pröllmann geschildert. Das Buch wurde zum Jahresbestseller 2013.


Als mittlerweile guter Freund der Familie begleitet er in Schantall, tu ma die Omma Prost sagen! die bildungsferne Schantall nun ein weiteres Jahr. Er skizziert erneut schonungslos und zum Brüllen komisch die oft wahnwitzigen Erlebnisse aus dem bizarren Alltag des Chaos-Clans. Schantalls niveauarme Welt dreht sich dabei längst nicht mehr nur um Doku-Soaps, pinkfarbene Handtaschen und Dosensektpartys. Nach ihrer Hochzeit mit dem gut betuchten Cedrik stößt sie nun in die Welt der Reichen, Schönen und Blender vor. Mit ihrem Proll-Charme macht sie der deutschen Oberschicht deutlich, dass auch hier nur mit Wasser gekocht wird.


SPIEGEL-Bestsellerautor Kai Twilfer schreibt mit sa­ti­ri­­schem Biss ein weiteres Mal über den unerschrockenen Sozialarbeiter Jochen und die junge Mutter Schantall. Ein Angriff auf die Lachmuskeln!


»Die Satire ist wieder schön

schantallig geworden.«
  BILD

»Ein Riesenbestseller!«  SAT.1

GENRE
Humor
ERSCHIENEN
2017
13. April
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
240
Seiten
VERLAG
Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag
GRÖSSE
15.8
 MB

Mehr Bücher von Kai Twilfer