• 7,99 €

Beschreibung des Verlags

Schließt die Augen und zerbrecht das Glas.

Es ist Nacht, ein junger Mann sitzt am Tisch und schreibt. Er hat Angst. Davor, sich entscheiden zu müssen. Für eine Frau, einen Freundeskreis, einen Urlaubsort im Jahr. Er hat Angst, dass ihm das Gefühl abhandenkommt. Dass er erwachsen wird. Doch ein Bekannter hat ihm ein Angebot gemacht: Sieben Mal um sieben Uhr soll er einer der sieben Todsünden begegnen. Er muss gierig, hochmütig, faul und wollüstig sein, sich von einem Hochhaus stürzen, den Glauben und jedes Maß in Völlerei und Wollust verlieren. Sich dem Leben preisgeben, um sich die Empfindung zu erhalten. Im Schutze der Nacht entwickelt er aus der Erfahrung der sieben Todsünden die Konturen einer besseren Welt, eines intensiveren Lebens.

"Sieben Nächte" ist ein Streifzug durch die Stadt, eine Reifeprüfung, die vor zu viel Reife schützen soll, ein letztes Aufbäumen im Windschatten der Jugend.

»Simon Strauß erzählt von einem, der auszog, um die ewige Jugend zu suchen – und schreibt ein Buch, das so klug und berührend ist, dass man ihm auf der Stelle folgen will.« Theresia Enzensberger.
»Was für ein leidenschaftliches, angstfreies, traditionstrunkenes, zukunftsgieriges Kampfbuch gegen die Abgeklärtheit. Gegen die Müdigkeit der In-Spuren-Geher. Der Lebenswiederholer. Ein Pamphlet für die Offenheit der Herzen!« Volker Weidermann.

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
2017
8. Juli
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
144
Seiten
VERLAG
Aufbau Digital
GRÖSSE
8.2
 MB

Kundenrezensionen

<3 Apple iPad ,

Absolute Leseempfehlung

Allein schon wegen solcher Sätze:
..."In der Nacht ist der Mensch nicht gerne alleine - nicht nur, weil dann die zweite Bettdecke kalt bleibt, sondern auch weil so die bösen Geister nicht mehr losen müssen, wem sie zuerst ans Herz greifen."

Mehr Bücher von Simon Strauß