• 42,99 €

Beschreibung des Verlags

Niklas Luhmann hat sowohl in seiner Theorie der Gesellschaft als auch in seiner Theorie des politischen Systems Ausführungen zu zentralen Problemen der Demokratie gemacht, die bisher nicht systematisch untersucht worden sind. Edwin Czerwick systematisiert die Vielzahl der in Luhmanns Gesamtwerk verstreuten demokratietheoretischen Überlegungen mit dem Ziel, die Konturen einer "Systemtheorie der Demokratie" herauszuarbeiten, die einige Annahmen der "klassischen" Demokratietheorien als Mythen entlarven und die darüber hinaus der Demokratieforschung neue und weiterführende Erkenntnisse und Impulse zu geben vermögen.

GENRE
Politik und Zeitgeschehen
ERSCHIENEN
2008
13. Februar
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
216
Seiten
VERLAG
VS Verlag für Sozialwissenschaften
GRÖSSE
980.3
 kB

Mehr Bücher von Edwin Czerwick